User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Lärmbelästigung:Wer musst Sachverhalt klären?Vermieter Mieter oder Polizei

Wir Wohnen seit 1995 in einem 5 Parteienhaus.
Frage:Durch ständige Lärmbelästigungen mit Beweise:Wie Lärmprtokoll,Fotos und Zeugen und diveresen Anschreiben an die Hausverwaltung soll ich als Mieter ein privates Verfahren gegen den Mitbewohner einleiten oder die Polizei einschalten.
Wie ist die Rechtskage
Frage Nummer 42516
Antworten (2)
Normalerweise ist die Vorgehensweise folgende:
1) im Guten: man bittet den Nachbarn um Ruhe, wenn das nicht hilft, bittet man den Vermieter um Eingreifen
2) es tut sich nichts, jetzt werden Beweise gesammelt und der Vermieter mit den Beweisen konfrontiert. Jetzt sollte der anfangen zu handeln
3) auch der Vermieter tut nichts (oder erreicht nichts). Dann setzt man ihm eine Frist und kürzt ab da die Miete. Spätestens jetzt wird der Vermieter aktiv werden und sich darum bemühen, einen der Beteiligten aus dem Haus zu bekommen. (Achtung: das können auch Sie sein, falls sich der Lärm nicht ausreichend belegen lässt!)
4) je nachdem wie krass der Lärm ist, kommt eine Anzeige des Nachbarn wegen Ruhestörung in Frage
@erftjunge

Rechtslage bei 5 Parteien; Es ist klug die anderen 3 Parteien sich zur Unterstützung zu sichern.

Beschwerde mit den anderen 3 Parteien gemeinsam vorbringen bei Polizei und Hausverwaltung