User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Leasen oder finanzieren von Geschäftsautos: Was wird wohl häufiger gemacht?

Frage Nummer 27397
Antworten (4)
das hängt wohl von Firmengröße und Kontostand ab.
Die günstigste Möglichkeit, ein Fahrzeug zu beschaffen, ist der Kauf mit vorhandenem Geld. Dann ist es auch egal, wie und wann ich das Fahrzeug zurückgebe.
Das wird teilweise bei kleinen Firmen passieren, Ein- oder Zweimannbetrieben, eventuell bei Kilometerfressern im Außendienst
Sobald aber wegen der Firmengröße bilanziert werden muss, ist Leasing sinnvoller, da es kein Kapital bindet.
Ich gehe davon aus, dass insgesamt deutlich mehr geleast als finanziert wird.
Firmenwagen werden nicht finanziert! Sondern geleast. Eine Kredifinanzierung würde den Kredirahmen des Unternehmens nur überflüssigerweise belasten.
Der Leasinganteil ist deutlich höher. Der Grund liegt darin, dass geleaste Fahrzeuge nicht in der Bilanz des Unternehmens erscheinen und die Bilanzrelationen dadurch verbessert werden. Dieser Vorteil überkompensiert für die meisten Leasingnehmer auch den Nachteil der "Rückgabekomplikationen", gegen die man sich mit der nötigen Verhandlungsposition auch gut wehren kann.
Bei Geschäftsautos wird Leasing häufiger angewendet. Hier muss das Auto stets repräsentativ sein, es wird nach wenigen Jahren also ohnehin ausgetauscht. Mit einer so lange laufenden Finazierung ist das Verlustrisiko zu hoch. Es sei denn, man will das Geld von der Steuer absetzen.