User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (7)
Ja!
Nicht noch, sondern wieder!
Tschernobyl ist ein Stückchen von der Erde, was sich noch von der Menschheit ein wenig erholt. Aber es kehrt tatsächlich Leben wieder zurück. Die Tiere kehren schon einmal zurück und lassen sich dort in den Hütten nieder. Aber auch Menschen kehren immer wieder dorthin zurück. Vor allem Touristen, die sich die Tschernobyl-Sperrzone einmal anschauen möchten.
Im Kaftwerk arbeiten 3000 Menschen. Hab mal gesehen, wie sie zur Arbeit fahren in einer Dokumentation. Der Bahnhof ist mit etwas Blech abgedichtet...
Hallo, ich kann dir gerne auf deine Frage eine Antwort geben. Letztens lief im Fernsehen eine Reportage über Tschernobyl. Und dabei hat man nicht nur dir verheerenden Folgen von Tschernobyl gezeigt. Man hat auch gezeigt, wie es heute in dem Katastrophengebiet aussieht. Es wurde auch gezeigt, dass wenige Familien nach der Katastrophe an dem Ort geblieben sind. Sie wollten nicht weg von ihrer Heimatund sind dort geblieben. Allerdings waren das sehr wenige Familien.Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.
In Tschernobyl selbst eher nicht, um das Kraftwerk herum ist im Umkreis von 30 Kilometern eine streng bewachte Sperrzone eingerichtet. Aber da drumherum leben in der Tat Menschen. Menschen, die in ihrer Heimat bleiben wollen, Menschen, die kein Geld für ein Leben woanders haben, und auch Menschen, die eine unsichtbare Gefahr nicht so richtig ernst nehmen. Krankheiten an der Schilddrüse, Missbildungen und Krebs sind sehr häufig. Verschlimmert wird die Situation noch dadurch, dass viele Menschen dort sich aus Wald und Garten mit verstrahlten Lebensmitteln versorgen.
Warum auch nicht, in Frankfurt leben ja auch Menschen.