User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Lebensirrtum um die "blaue Elise"?

In meiner Jugend gab es eine Zeichentricksendung, in der ein recht schlampig ausgemaltes blaues Wesen unentwegt versuchte, einer Ameise habhaft zu werden, die sich jedoch, ähnlich wie Roadrunner dem Kojoten, den Nachstellungen der blauen Elise auf stets originelle Weise zu entziehen verstand.

Jetzt las ich, dass es sich bei der blauen Elise mitnichten um den von mir stets vermuteten Ameisenbären handelt sondern um ein Erdferkel.
Ich bin erschüttert. Warum hat mir das niemand gesagt?
Frage Nummer 3000108835
Antworten (14)
Wer erzählt denn so was - mein Lebensfunfament wird erschüttert...
Nein. Weil es nicht wahr ist, du verrenst dich da wieder eine Verschwörungstheorie. siehe hier tztztz
Denk´ich an Stechus´Fragen in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.
Frei nach H. Heine
Du warst aber auch schon humorvoller ...
Wo er recht hat, hat er recht.
Jetzt schlägst aber 13. Du hast bei Ing die Lebensfundamente erschüttert, Verschwörungstheorien herbeigerufen und beschwerst Dich jetzt über mangelden Humor ? Bist Du vom Trump zur Zersetzung der europäischen Moral als V-Frau eingesetzt ?
Fake-News: Ameisenbär vs. Erdferkel ?
Langsam bekomme ich Angst, morgen gehe ich mit Jack, dem Terrier ins Studio, er wird auf Stars and Stripes umgefärbt, man will ja nicht unangenehm auffallen.
Zur Sicherheit, man weiß ja nie......Zwinker.
Na also. Es geht doch.
:-D
Aber dachtet ihr nicht auch, dass es sich bei diesem Wesen mit der albernen aber witzigen Synchronstimme um einen Ameisenbären handelt?
Oh hahaha ;D
genaugenommen war es nur in der amerikanischen Originalausgabe ein Erdferkel. Und welches Wissen über die Natur Amerikaner haben, das wissen wir ja nicht erst, seit Trump bei einem Treffen mit den Präsidenten der Baltikumstaaten denen den Balkankrieg vorgeworfen hat.

In D war und ist das seit Anbeginn aller Übersetzungen ein Ameisenbär(!) dank der genialen tierischen Anatomiekenntnisse von Eberhard Storeck.
Den Amerikaner jetzt eine falsche "Originalspezies" vorzuwerfen, hat Angesicht der Tatsache, dass in andere Sprachen korrekt übersetzt wurde aber schon trumpsche Züge.
Niemand, bitte Keiner hier wird mir meine Fernseh-Kindheit mit der blauen Elise kaputtmachen.
Die Arme war ja so etwas wie Charlie Brown, nur ohne Snoopy.
.Pechvogel mit Rüssel halt, aber Riesensympathiefaktor.
Schuld sind die deutschen Titel...
typische Synchronübersetzungsfehler...
ärgerlich...

Filmographie
1969

Picknick mit einem Ameisenbär (The Ant and the Aardvark)

1970

Ein Ameisenbär hat’s schwer (Scratch a Tiger)

usw. usw.

siehe Wiki
ich wäre mir zu 99% sicher, dass das kein "Fehler" war.
Jedenfalls kein versehentlicher.

Es wird eine Absicht dahinter gesteckt haben. Welche das war, könnte ich nur im Kaffeesatz lesen.
Fakt ist aber: es wahr überaus plausibel, dass ein Ameisenbär Ameisen jagt.
Dass Erdferkel das auch tun habe ich erst heute, vierzig Jahre später, und auch nur aus gegebenem Anlass festgestellt.
Naja, aber die Figur hat nun gar keine Ähnlichkeit mit einem Ameisenbär, während ein aufrecht gehendes Erdferkel schon hinkommt.

Die Niederländer haben es ja auch richtig übersetzen können.