User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Lernen Kinder heute in der Schule noch basteln und nähen? Oder gibts das nur in bestimmten Schulen?

Frage Nummer 21785
Antworten (4)
Die verschiedenen Basteltechniken werden meist in der Grundschule im Kunstunterricht oder Sachkundeunterricht gelehrt. Es gibt auch noch einige wenige Schule, die so etwas wie Handarbeit im Lehrprogramm haben. In den höheren Klassen ist es dann die sogenannte Hauswirtschaftsausbildung, die meist in den Gesamtschulen in speziellen Klassen unterrichtet wird.
Die Kinder haben ja in der Schule Kunstunterricht, manchmal auch noch speziell Werkunterricht. Da wird auf jeden Fall gebastelt, gemalt und handwerklich gearbeitet. Genäht wird wohl ab und zu auch, aber nicht so umfangreich. Auf den Waldorfschulen wird mehr in der Richtung gemacht. Da müssen Jungen und Mädchen nähen, häkeln usw.
Handarbeitsunterricht in diesem Sinne, so wie es ihn früher einmal gab, den findet man heute eigentlich kaum noch an staatlichen Schulen. An etwas alternativ angehauchten Schulen wie (z.B. die Waldorfschule), findet man diese Lehrinhalte allerdings durchaus noch.
Naja meine Schwester ist jetzt 17 Jahre, sie ist an einem staatlichen Gymnasium und da wird in Kunst noch gebastelt und gehämmert. Einmal musste sie ein Baumbhaus Modell bauen oder töpfern oder Socken stricken. Ihre Freundinnen soweit ich weiß- waren auf einer staatlichen Realschule mit Zweigen wie Wirtschaft, Sprachen, Haushalt, und Werken. -Wie der Name schon sagt, ging es um Werken - die Abschlussprüfung (die, wie ich finde ein Witz ist für dieses Fach), war es verschiedene Holzarten und Metalle voneinander zu unterscheiden!
Also ja es gibt noch Basteln und Nähen als Schulfach. Auch an normalen staatlichen Schulen. Hauptsächlich bekommen es die meisten dann aber doch nur von zu Hause mit ;)