User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Letztens hab ich über das Internet einige Klamotten bestellt. Es handelte sich um eine verbindliche Bestellung. Gibt es trotzdem Möglichkeiten, aus so einer Bestellung herauszukommen?

Frage Nummer 14457
Antworten (4)
Fernabgabegesetz. Innerhab von 14 Tagen kannst Du das Zeug ohne Begründung zurück schicken. Es sollte allerdings unbenutzt sein.
Da es sich bei deiner online-Bestellung weder um eine Dienstleistung noch um ein für dich individuell angefertigtes Produkt handelt, hast du gemäß Fernabsatzgesetz eine gesetzliche Widerspruchsfrist von 14 Tagen, in der du deinen Widerspruch schriftlich kundgeben oder die Sache zurückschicken kannst. Hierbei musst du dann nicht einmal eine Begründung nennen.
Ist mir jetzt ein wenig unklar, wie Du das meinst. Ein Widerruf muß schriftlich erfolgen und am besten zeitgleich mit der Bestellung. Bei BEkleidung hast Du doch sowieso ein Rückgaberecht. Dann schickst Du das ganze Paket einfach zurück, wenn Du die Sachen doch nicht haben möchtest. Die evtl. anfallenden Versandkosten mußt Du dann natürlich trotzdem zahlen. Hilft Dir die Info?
Wenn du bei einem Geschäft im Internet bestellt hast, müsste es auf jeden Fall die Möglichkeit geben, die Klamotten zurück zu geben. Schließlich weiß man ja nie, ob die Sachen auch passen. Deshalb bieten Online-Shops eigentlich immer an, dass die Sachen kostenfrei zurückgeschickt werden können. Schau mal in die AGBs bzw. die Lieferbedingungen.