User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

LNG - Der Supersprit, der Diesel überflüssig macht

Diesel ist in Verruf geraten, nicht zuletzt durch die VW-Affäre. Weniger bekannt ist: Es gibt eine neue Alternative zum Problem-Sprit - "Liquid Natural Gas LNG" ist der derzeit schadstoffärmste fossile Brennstoff.
Macht der Supersprit den Diesel überflüssig?
Lastwagen und Schiffe werden weltweit umgerüstet. Bald auch Pkw?
gehört dreckiger Diesel bald der Vergangenheit an?

Sorgt LNG vor allem im Güterverkehr bald für sauberen Antrieb?
Frage Nummer 3000029157
Antworten (2)
ich weiß nicht, wo der "Welt"-Redakteur seine Infos bezieht - LNG ist nichts Neues, an der Entwicklung der zugehörigen Verladetechnik habe ich schon vor fünfzehn Jahren gewerkelt. Schon gar nicht ist es ein flächendeckender Ersatz für Diesel.
LNG ist Erdgas, nichts anderes. Erdgasfahrzeuge fahren in D bereits tausende herum, man kann Erdgasfahrzeuge verschiedener Marken ab Werk ordern. Allerdings fahren sie mit gasförmigem Erdgas, in Flaschen unter Druck gelagert, mit begrenzter Energiedichte und daher in der Kapazität begrenzt.
Da hilft jetzt die Verflüssigung. In flüssigem Zustand ist die Energiedichte vergleichbar mit normalem Sprit. Sinnvoll nutzbar ist das aber nur in Nutzfahrzeugen mit entsprechend großem Tank, dass sich die Kühlung lohnt und entsprechend hoher Kilometerleistung, dass zügig umgesetzt wird.
Es ist nichts für PKW.
Günstiger als Diesel ist es genauso lange, wie es nicht bzw. nur wenig besteuert wird.
Günstiger als der Dreck, der auf See verbrannt wird, ist es aktuell unter keinen Umständen. Reeder, die es einsetzen, sprechen laut darüber und nutzen es für greenwashing.
Nichtsdestotrotz, es ist eine relativ saubere Möglichkeit, bis zur Erfindung einer brauchbaren Batterie für Elektrofahrzeuge könnte es eine schöne Brückenlösung sein.
Gast
deine Aussage teile ich. Besonders was die Nutzung durch Pkw betrifft.
In der Schifffahrt sehe ich Vorteile durch dem Wegfall von der Schwerölverbrennung.

Batteriebetriebenen Fahrzeugen gebe ich nur für den Nahbereich eine Chance.
Mein Favorit bleibt die Wassstoffverbrennung. Schon Ende der sechziger sprach man davon, daß Mercedes-Benz die Patente mit dem Geld der Araber aufgekauft hätte.