User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Lohnt es sich denn, in einen Energie-Fond zu investieren? Man redet ja immer über das grüne Zeitalter, bin aber etwas skeptisch.

Frage Nummer 12615
Antworten (4)
Die Fonds haben nur wenige Unsicherheiten, weil die Abnahme durch langfristige, staatliche Verträge garantiert wird und die Investitionskosten in der Regel feststehen bzw. gut planbar sind. Unsichheit besteht im Grunde nur darin, WANN die Anlagen ihre Leistungsfähigkeit verliereen und ausgewecheslt werden müssen. Denn darüber liegen noch keine langfristigen Erkenntnisse vor.
Von den zur Zeit auf dem Markt angebotenen geschlossenen Fonds sind Energiefonds diejenigen, die den meisten Erfolg versprechen.
Energie wird immer gebraucht, und auch in immer größerer Menge. Von daher kann sich eine INvestition in einen passenden Fonds schon lohnen, und wenn Dich Umwetlschutz interessiert kannst Du ja darauf achten, das entsprechend viel in erneuerbare Energien investiert wird. Schau doch mal hier, da findest Du Informationen: http://www.umweltfondsvergleich.de/fondsportraits/
Hat man erst einmal die Investition getätigt, prodziert eine erneuerbare Energiequelle Strom umsonst, es fallen nur Wartungskosten an. Für Energie besteht bedarf, es sollte sich also lohnen in Energie zu investieren, es wird Abnehmer für Strom geben.
Diese Fonds haben nicht notwendigerweise immer etwas mit "grüner" Energie zu tun, sondern setzen sich einfach aus Anteilen an verschiedenen Unternehmen, Wertpapieren etc. der Energiebranche zusammen. Es kann sich meiner Meinung nach durchaus lohnen. Du musst nur entscheiden, in was für Energie Du investieren willst und Dich über die Portfolios verschiedener Fonds schlau machen.