User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Lohnt es sich mit knapp vierzig noch, eine Berufsunfähigkeitrente abzuschließen? Oder sind die Kosten letztendlich höher als der Nutzen?

Frage Nummer 39018
Antworten (4)
Du kannst allenfalls eine BU- VERSICHERUNG abschliessen.
Und ich persönlich würde es immer besser finden, wenn diese nicht zahlen müsste.
Ja,das lohnt sich auf jeden Fall noch,zwar ist eine Berufsunfähigkeitsrente schon von Haus aus dazu verurteilt ein Invest zu werden von dem man letztendlich nichts hat.
Aber es kann auch anders kommen und einen somit vor einem Finanziellen Fiasko bewahren.
Es kann einem immer etwas passieren,eine unvorhersehbare Krankheit,ein Unfall,Eine unentdeckte Erbkrankheit die einen dazu zwingt seinen Beruf an den Nagel zu hängen.
Ich würde sagen eine Berufsunfähigkeitsrente abzuschliessen lohnt auf jeden Fall noch.
Es kann so schnell etwas passieren. Ob man 20,30 oder 40 Jahre alt ist das ist in jedem Alter möglich.
Bspl. Mein Schwager war 34 Jahre alt stand in der Blüte seines Lebens,stürzte auf Arbeit eine 7m Rüstung lang runter.
Er hatte Glück im Unglück überlebte schwer verletzt und kann heute auch Dank einer Umschulung wieder Arbeiten.
Ein ganzes Jahr war er ausser Gefecht gesetzt ohne Berufsunfähigkeitsrente wäre er in den Finanziellen Ruin gefallen.
Bei Vertragsbeginn wirkt sich das Alter eines Kunden stark auf die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung aus. >beginnt der Arzt erst mit 40 Jahren, kostet ihn der Versicherungsschutz bis zu einem Alter von 65 Jahren beispielsweise bei der Allianz bereits 1.033 € jährlich, einen Fliesenleger 2.276 €, natürlich vorausgesetzt, beide sind kerngesund. Wenn nicht, drohen Beitragszuschläge oder noch Schlimmers: Die Ausschlüsse aufgrund bestimmter Erkrankungen.
Im Allgemeinen gilt in der Berufsunfähigkeitsversicherung, dass es teurer wird ab einem Einstieg mit 40 Jahren oder älter, denn die Beiträge steigen dann überproportional an.