User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Lohnt sich ein Tropfschlauch zur Gartenbewässerung? Oder gibt es sinnvollere Alternativen?

Frage Nummer 40582
Antworten (7)
Beten zum Regengott.
Wir können unsere Bullshit-Bingo-Liste um den Begriff "Lohnt sich..." erweitern.
Ein Tropfschlauch dient der gleichmässigen Bewässerung für Planzen, die in einer Reihe stehen, wie zb. eine Hecke. Man kann auf den Boden aber unterirdisch verlegen. Was auf jeden Fall gewährt ist, ist die kontinuierliche Bewässerung. Hängt auch vom Wasserdruck ab. Es gibt verschieden Systeme, die immer von Zweck abhängen: Topfbewässerung, Anlagen mit Zeitschaltuhren, Bewässerungen für verschiedene Kulturen oder einfach einen Rasenregner.
Ein Tropfschlauch eignet sich nur, wenn man eine Zeitschaltuhr in die Bewässerung mit integriert. Außerdem ist der Radius des Tropfschlauchs relativ begrenzt und er eignet sich nur zur Bewässerung eines Beets. Für Rasenflächen sollte man immer auf ein bewährtes Sprengersystem zurückgreifen.
Im Angebot, ca. ab 2,99 €, sind für diese Arbeit Gefäße aus Kunstsoff erhältlich, mit Tragegriff und einem Auslauf, nennt sich Gieskanne, lohnt sich immer, wenn es nicht regnet.
Ein tropfschlauch zur Bewässerung, lohnt sich für alle Pflanzen, die von unten also an der wurzel bewässert werden müssen.
(zum Bspl.Gurken,Tomaten,Spargel und verschiedene Blumensorten)
Eine Alternative dazu ist ein Regner allerdings kommt dann das Wasser von oben auf die Beete,da muss man auf die Blätter achten die können dann im sommer verbrennen wenn die Sonne zu heiss scheint.
Ich habe mich mit dem Thema Beschäftigt, alle Infos kostenlos unter markeeigenbau24