User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Lohnt sich eine Ausbildung in der Bank? Eigentlich wollte ich immer schon Bankkaufmann werden, aber die Euro-Krise macht mir schon sorgen.

Frage Nummer 45843
Antworten (7)
Mach die Ausbildung einfach, wenn es dich interessiert. Kein Mensch kann dir jetzt schon sagen, wie die Situation in z.B. 5 Jahren aussieht.
Interessanterweise macht die Eurokrise den Bankangestellten keine Sorgen, da es nicht ihr Geld ist, was sie verzocken!
Mach das! Du kannst uns dann beim Aufbummeln der Chefs mithelfen!
Natürlich lohnt es sich eine Ausbildung zum Bankkaufmann zu machen. Auch wenn der Euro zu Zeit in der Kriese steckt, wird er sich entweder erholen oder es gibt eine andere Währung. Ohne Geld geht leider gar nichts und somit werden Banken immer gebraucht. Egal ob nun mit Eurokrise oder nicht.
Kriese? Zombie-Alarm!
Eine Banklehre ist absolut empfehlenswert. Man sollte sich nicht von den ganzen Bankenkrisen verunsichern lassen. Und selbst im schlimmsten Fall aller Fälle, das die besagte Filiale geschlossen werden sollte etc. hat man eine wunderbare Grundlage, um eine sehr gute Karriere im kaufmännischen Bereich anzustreben. Alle Leute können sich glücklich schätzen, die in der heutigen Zeit eine der schwer umkämpften Lehrstellen in einem Bankhaus ergattern können.
Grundsätzlich ist der Arbeitsplatz des Bankkaufmanns immer noch ein solider und angesehener Beruf. Gerade wenn es den eigenen Wünschen entspricht, sollte man sich nicht von den aktuellen Problemen beeindrucken lassen. Verantwortlich dafür sind nicht die Bankkaufmänner dieser Welt, sondern die BWL-, Jura- und WiMa-Studenten. Man wird als einfacher Angestellter kaum in eine solch kompromitierende Situation geraten.