User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Lohnt sich eine Doppelgarage, auch wenn man nur ein Auto hat?

Wir sind gerade am Bauen und jetzt hat uns der Architekt gefragt, ob wir eine Einzel- oder eine Doppelgarage mögen. Wir haben aber nur ein Auto.
Frage Nummer 915
Antworten (4)
Zum einen kann sich die Zahl der Autos erhöhen, wenn sich die Lebensumstände verändern. Zum anderen hat man gerade als Hausbesitzer hunderttausend Dinge, die gelagert werden wollen, nicht immer sind Dachboden oder Keller der richtige Ort dafür. Wenn der Platz reicht, würde ich mich immer wieder für eine Doppelgarage entscheiden (zumal ich bei unseren Nachbarn sehen kann, welche Umstände die immer haben mit zwei Autos, Fahrrädern, Rasenmäher und und und - die haben sich inzwischen ein Gartenhaus gebaut. Nur haben sie jetzt fast keinen Garten mehr . . . )
Also wenn ihr nicht unbedingt auf jeden Euro schauen müsst, dann nehmt keine Einzelgarage. Man kann ja nie wissen, vielleicht kommt in einiger Zeit noch ein zweites Auto dazu und dann braucht ihr auch dafür einen Stellplatz. Dann seid ihr froh, dass ihr euch heute für die Doppelgarage entschieden habt.
Ich würde auf jeden Fall eine Doppelgarage nehmen. Man muss ja nicht zwingend ein zweites Auto hineinstellen. Ich zum Beispiel nutze den Platz für die Gartengeräte und die Gartenmöbel. Einen besseren Abstellplatz wirst du nicht finden. Er ist sauber und trocken und auch genügend Stellplatz ist vorhanden.
Ich kann da meinem Vorredner nur beipflichten. Auch ich nutze den zusätzlichen Platz der Doppelgarage als Abstellplatz für allerhand Kleinkram, der so anfällt und den man nicht dauernd in den Keller tragen will. Gerade jetzt habe ich hier meine ganze Weihnachtsaußenbeleuchtung gebunkert.