User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (3)
Auf jeden fall! Die Staatliche Krankenversicherung bezahlt ja fast gar nichts mehr, kostet n Haufen und du bist Patient zweiter Klasse. Kaum brauchst du mal ne aufwändigere Zahnbehandlung, wird man schon saftig zur Kasse gebeten. Selbiges gilt für die Augen. Jegliche Lasik-OPs, Kontaktlinsen und Brillen muss man selber zahlen. Eine Ergänzungsversicherung währe bei mir eine echte Entlastung.
Ich würde sagen, dass das auf den Einzelfall ankommt. Wer nur selten Medizinische Leistungen in Anspruch nimmt, kann gut und gerne auf eine Ergänzungsversicherung, die ja noch mal Kosten verursacht, verzichten. Die staatliche Grundversorgung greift ja in Notfall auch noch.
Leider stimmt vor allem das mit dem Patienten zweiter Klasse. Kaum ist man mit einer Ergänzungsversicherung privat versichert, sind die Wartezeiten nur noch halb so lang, man wird viel genauer Untersucht, und bekommt Angebote für Behandlungsmöglichkeiten, von denen Kassenpatienten nicht mal etwas erfahren.