User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Macht eine Geldanlage in Gold Sinn, oder ist das nur eine Investition in die Ewigkeit? Mache ich da Gewinn?

Frage Nummer 10789
Antworten (8)
Wenn Du physikalisch Gold kaufen willst (Barren, Münzen) sind die Nebenkosten sehr hoch und die Gefahr, dass es geklaut wird ist auch da.

Ob die Preisentwicklung in Zukunft so sein wird, dass Du mit Gewinn verkaufen kannst: *schulterzuck* Kann nicht in die Zukunft sehen.

Gehst Du von einem Zusammenbruch der Wirtschaft aus: dann kaufen.

Ansonsten: keine laufenden Erträge (Zinsen und Dividenden), Gold ist schon sehr teuer.
Eine Anlage in Gold hängt von deinen Erwartungen und deinem Portfolio ab. Wenn du (wie starmax) immer mit dem Schlimmsten rechnest, ist es für dich die richtige Wahl, denn bei künftigen Katastrophen wie Krieg, Erdbeben oder Inflation wird Gold immer werthaltig bleiben, während andere Anlageformen an Wert verlieren können. Andererseits kann der Goldpreis auch wieder fallen, denn die letzten Jahre ist er recht zügig von 300 auf 1400 USD gestiegen. Einen Totalverlust wirst du allerdings niemals erleiden. Daher mein Tipp: Kaufe einige Goldmünzen (z.B. Krügerrand), bleibe aber in anderen Anlageformen investiert.
Richtig @kaktus. bis auf Deinen "Tipp" kann ich Dir nur zustimmen! Man sollte Gold als Vermögenssicherung sehen gegen nicht mehr auszuschließende Papiegeldwährungswirren.
Alle werthaltigen Sachwerte (auch Zucker, Alkohol, Tabak!) werden gewinnen, Papiergeldversprechen verlieren.
Für mich steigt Gold nicht (es behält stets seinen inneren Wert), sondern die Währungen fallen immer stärker, genau wie das Vertrauen in sie.
Eines ist sicher: Mit Gold kannst Du immer bezahlen, auch wenn alles Geld der Welt seinen Wert verloren hat.
Auf Gold zu setzen, kann in schweren Finanzzeiten mehr als eine sinnvolle Option sein. Am Beispiel der Finanzkrise haben wir gesehen, dass Gold an Wert in Relation zu anderen Anlageformen wie Wertpapiere nicht an Wert verliert. Viele Finanzexperten empfehlen, einen Teil seines Analgevermögens in die wertvollen Rohstoffe zu investieren, meisten kommen Zahl wie 10-15% als Anteil in Frage. Für die Riskostreuung und effizienten Wertsteigerung des Portfolios würde ich die Goldanlage empfehlen, da der Wert des Edelmetalls auch in Zukunft an Wert gewinnen wird. Auf http://www.finanzenfreeware.de/ erhältst du neben kurzen Informationen zu dieser speziellen Anlageform auch Informationen zu weiteren Anlageformen.
Weiß zwar nicht genau, was du mit "Investition in die Ewigkeit" meinst, aber ich höre immer wieder, dass Gold vor allem Stabilität bringt. Hohe Renditen kannst du da nicht erwarten, aber ein gewisses Maß an Sicherheit. Ich denke es macht durchaus Sinn einen Teil (!) deines Geldes in Gold anzulegen.
Eine Investition in die Ewigkeit vielleicht nicht gerade, aber schon eine langfristige Anlage, die gut geplant werden sollte. Ordentliche Gewinne machst du nur, wenn du das Gold zu einem niedrigen Kurs kaufst und verkaufst, wenn der Kurs gerade hoch ist. Dazu solltest du den Goldmarkt beobachten.
Also der Goldpreis ist in den letzten Jahrzehnten langfristig deutlich gestiegen, gerade in den letzten Jahren. Das hängt aber vor allem mit der Finanz- und Währungskrise der EU und der USA zusammen, daher kann es zu einem empfindlichen Einbruch des Goldpreises bei einer weiteren wirtschaftlichen Erholung kommen, vermuten viele Experten.