User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Macht es Sinn, als Jurist mit deutschem Abschluss nach Kanada zu gehen ?

Unser Sohn möchte gerne Jura studieren und anschließend nach Kanada auswandern. Hat er dort mit einem deutschen Abschluss überhaupt Berufs-Chancen ? Oder ist das kanadische Rechtswesen nur für Juristen mit einem kanadischen Studium zugängig ? Ein Studium im Ausland kommt leider aus finanziellen Gründen nicht in Frage.
Frage Nummer 2272
Antworten (3)
Ich denke, er sollte das studieren, was ihm liegt, denn so hat er die besten Chancen auf einen guten Abschluss. Und dieser wiederum erhöht die Wahrscheinlichkeit einer guten Anstellung- in welchem Land auch immer.
Als deutscher Jurist könnte er für deutsche Firmen oder Auswanderer tätig sein, bei einer Spezialisierung auf internationales Recht in internationalen Beziehungen und schließlich als Jurist "per se" in wirklich vielen Bereichen einer Firma, die auf den ersten Blick kein Jura-Studium erfordern.

Kanada scheint gar nicht mal so eine schlechte Wahl zu sein:


Hoffentlich hilft meine Antwort ein wenig.
Das deutsche Jurastudium wird in Kanada nicht anerkannt. Er muesste dann also nach deutschem Studium in Kanada auch das kanadische Strafrecht studieren. Da die Universitaeten nicht in dem Masse wie in Deutschland subventioniert werden, wird ein Studium sehr teuer fuer ihren Sohn.
Sicher gibt es in Kanada deutsche Firmen, die Juristen mit deutschen juristischen Kenntnissen benoetigen, aber dann gleichzeitig auch mit kanadischen.
Wieso moechte Ihr Sohn denn ueberhaupt nach Kanada kommen? Sind das nicht vielleicht nur romantische/abenteuerliche Vorstellungen? Das Land ist toll, kein Zweifel, lebe selbst hier. Aber die Verdienstmoeglichkeiten sind in keiner Weise vergleichbar mit denen in Deutschland.
Nein, er hat keine Berufschancen. Das Rechtssystem ist anders, seine Kenntnisse der deutschen Jurisprudenz nutzen nichts in Kanada. Das gilt fuer viele andere Ausbildungen - insbesondere von Universitateten - ebenso.