User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Man hat mir geraten, einen Raumlüfter zu kaufen, zu mir gesagt, besser könnte man schlechte Luft nicht vetreiben. Nur frage ich mich, ob es nicht ein schlichter Ventilator tun würde. Inwiefern sind die Lüfter denn besser? Was können die noch?

Frage Nummer 15691
Antworten (6)
Raumlüfter sind sinnvol z.B. im fensterlosen Bad. Du schaltest das Licht ein und sofort oder mit Verzögerung schaltet sich der Raumlüfter ein. Der geht dann beim Lichtausschalten sofort oder mit Verzögerung ( einstellbar ) aus.
Für alle anderen Räume gilt: Einfach mal das Fenster öffnen.
Sinnvoll sind die nur als Krücke für Räume die kein Fenster haben. Damit kann man dann halt die schlecht Luft nach draußen befördern. Ist übrigens nix anderes als ein Ventilator.
Ein Ventilator wirbelt nur die vorhandene Raumluft etwas herum, dadurch erscheint sie etwas kühler, als stehende (miefende) Luft. Ein Raumlüfter saugt die abgestandene warme Luft ein, reinigt (und kühlt) sie ein wenig, und gibt sie dann wieder ab. Diese Luft ist also kühler, und reiner wie die vorher gewesene Luft. Man muss aber den Filter öfters mal wechseln, sonst werden der Dreck und die Bazillen auch nur herumgeschleudert, und von Reinigung keine Spur mehr. Nur noch Kühlung evtl.
Bei Raumlüftern wird der Schmutz und Staub aus der Luft aufgefangen und gefiltert und dann wieder ausgestoßen. So bleiben u.a. Tierhaare und mögliche Flugpollen Filter zurück. Sie eignen sich besonders gut für Allergiker. Ein Ventilator wirbelt alles lediglich auf.
Im Gegensatz zum Ventilator reinigen diese auch gleich die Luft. Sie haben einen Ionisator der auch die Luft von Bakterien befreit. Gut ist das, wenn Du Atemprobleme oder Allergien hast. Die Luft wird dann nämlich auch von Staub und allergieauslösenden Stoffen befreit. Ein Ventilator sorgt meist nur für Luftbewegung.
Am besten kriegst du frische luft, wenn du die Fenster regelmäßig öffnest. Einen Lüfter brauchst du nur, wenn du an alergien leidest und daher die Raumluft wiederaufbereiten musst, um sie nicht mit aergenen zu tränken. Für gesunde menschen ist diese technik aber unnötig.