User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Man hört ja immer nur neues aus Frankfurt. Welche Bedeutung haben die übrigen deutschen Börsenplätze für die Gesamtwirtschaft?

Frage Nummer 41384
Antworten (7)
Neues aus Frankfurt? Echt? Was denn?
Liest du hier und hier.
Meines Wissens zählt neben der Frankfurter Börse die elektronische Handelsplattform XETRA zu den bedeutensten deutschen Börsen, da über diese beiden Börsenplätze der größte Teil des deutschen Wertpapierhandels abgewickelt wird. Ich selbst kaufe meine Aktien auch immer über XETRA. Daneben gibt es aber noch sechs weitere Börsen, u. a. in Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg etc.
Es gibt insgesamt sieben große Börsenstellen in Deutschland. Dazu gehören Hannover, Hamburg, Leipzig und Stuttgart. Es gab auch einmal eine in Bremen, die musste aber schließen. Auch Berlin und München haben noch eine Börse zu verzeichnen, die sich bis heute gehalten hat und wo kontinuierlich gehandelt wird.
In Deutschland gibt es noch Börsen in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, München und Leipzig. Allesamt sind wichtig, aber natürlich keine so sehr wie die in Frankfurt. Frankfurt ist weltbekannt und für die deutsche Wirtschaft ein unentbehrlicher (und auch der größte) Umschlagsplatz.
Frankfurt gehört zu den wichtigsten Finanzhandelsplätzen und dort entstehen auch viele Jobs (vgl. hier) . Aber es gibt natürlich noch viele weitere Handelsplätze wie Stuttgart, Hamburg oder Berlin. Und im Zeitalter der Digitalisierung erfolgen Transaktionen von überall!
Du hast Recht - aber was willst du uns sagen?