User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

MCP Tropfen

Ist es ratsam, bei Übelkeit MCP Tropfen zu nehmen? Gibt es eventuell Erfahrungsberichte für dieses Medikament?
Frage Nummer 90785
Antworten (7)
Nein und ja! Google is your friend!
Da diese Tropfen in Deutschland rezeptpflichtig sind, wird Dir Dein Arzt Deine Frage sicher beantworten.
Jawohl, es ist ratsam.
Alternativ Vomex A Tabletten. Die gibt es rezeptfrei in der Apotheke.
Ich habe selbst schon einige Male MCP-Tropfen genommen und mir haben sie immer geholfen. Sie beschleunigen die Verdauung im Magen, wenn dir etwas schwer im Magen liegt, sind sie ideal. Alternativ kann ich dir Vomex empfehlen, die Tabletten machen allerdings sehr müde
Ich habe dieses rezeptpflichtige Medikament vor Kurzem verschrieben bekommen und kann darüber nur Positives berichten. Den Wirkstoff Metoclopramid, der bewirkt, dass die Übelkeit gelindert wird, habe ich sehr gut vertragen. Bereits nach ganz kurzer Zeit musste ich mich nicht mehr übergeben und fühlte mich gleich besser. Selbst in der Schwangerschaft kann das Medikament eingenommen werden.
Mein Arzt hat mir MCP Tropfen verschrieben, da ich eine Magen-Darm-Grippe einfach nicht losgeworden bin. Ich habe leider fast ausschließlich negative Erfahrungen mit diesen Tropfen gemacht. Zwar war die Übelkeit schnell verschwunden, allerdings haben mir die Nebenwirkungen sehr zugesetzt. Mir war ständig schwindlig, ich fühlte mich unruhig und war sehr erschöpft. Ich würde daher eher abraten, MCP Tropfen zu nehmen.