User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Mein Arzt möchte bei mir eine Darmspiegelung zur Krebsvorsorge vornehmen. Ab welchem Alter sollte man eigentlich regelmäßig zur Darmkrebsvorsorge gehen?

Frage Nummer 13285
Antworten (5)
Schau doch mal unter: AOK-Krebsvorsorge. Geht für Frauen schon ab 20. Lj.
Krebs? -> ein vielfältiges Thema! (=Das war die oberflächliche und allgemein gängige Antwort).
Vorsorge-Untersuchungen ebenso! ->Z.B. könnte es vorkommen, daß durch eine Vorsorge-Untersuchung Bakterien eindringen und dadurch Auslöser für Krebs sein könnten!
Die etwas tiefergehende Antwort ist:
DIE BESTE VORSORGE IST EINE GESUNDE LEBENSWEISE MIT GENÜGEND SCHLAF; GESUNDEM ESSEN UND AUSREICHEND BEWEGUNG UND IN EINER NATÜRLICHEN UND LIEBEVOLLEN ART, SICH SELBST UND DER WELT ZU BEGEGNEN !!!! Dazu gehört auch Selbstverantwortung (=z.B. daß mann/frau nicht die Verantwortung an einen Arzt abgibt, sondern den EIGENEN GESUNDEN MENSCHENVERSTAND und die EIGENE INTUITION benutzt!), gute Freunde (=intaktes Sozialleben) und eine täglich gelebte SPIRITUALITÄT.
**** Mitakuye Oyasin! (=Lakota-Sprache für: "Wir sind alle miteinander verwandt")
Das hängt u. a. davon ab, ob du zu einer Risikogruppe gehörst oder nicht: Wenn es in deiner Familie z. B. schon Fälle von Darmkrebs gab, hast du ein erhöhtes Risiko. Dito bei bestimmten chronischen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa. Ohne erhöhtes Risiko solltest du ab dem 50. Lebensjahr jährlich zur Vorsorge (Krankenkasse zahlt). Weiter Infos: http://www.darmkrebs.de/.
Im Zweifelsfall würde ich auf den Rat deines Arztes hören. Eine Darmspiegelung ist zwar unangenehm aber immer noch besser als tatsächlich später zu erkranken. Wenn dein Arzt es dir empfiehlt würde ich es machen. Vorausgesetzt du vertraust deinem Arzt? :-)
Eine Darmspiegelung ist pipileicht und schmerzfrei! Dank K.O.-Tropfen kriegt man gar nichts mit. Unangenehm ist höchstens das Trinken von 2-3 Litern Reinigungsflüssigkeit am Tag vorher.
Wenn er bei dir ne Darmspiegelung machen will, dann ist das vorsorglich. Das Risiko ist so gering, das man es ruhig machen kann. Der EIngriff ist routiniert und ekelfaktor brauchste auch nicht haben. Die machen das täglich gefühlte 1000 mal in Deutschland.

Auf findeste grundlegende Infos dazu. Viel Spaß beim Eingriff xD