User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Mein Hund hat seit gestern eine ganz trockene Nase, kann das ein Zeichen sein das er Krank ist?

Frage Nummer 34723
Antworten (5)
Eine trockene Nase allein ist noch kein Zeichen, dass es deinem Hund schlecht geht. Eine trockene, heiße Nase dagegen schon.
Ich würde das beobachten und schauen, ob er sonst irgendwelche Symptome hat. Wenn er sich genauso wie üblich verhält, würde ich abwarten und noch keinen Tierarzt konsultieren. Wenn Ihnen aber noch etwas anderes auffällt, könnten Sie - zu Ihrer Beruhigung - einen Tierarzt anrufen.
Im Allgemeinen sind aber medizinische Ratschläge in allen Foren mit Vorsicht zu betrachten, Ferndiagnosen sind immer problematisch und können manchmal verwirren.
Es ist ein Irrglaube, dass ein gesunder Hund eine feuchte, kalte Schnauze haben muss. Diese hat er nur,weil er sich häufig mit der Zunge über die Nase fährt. Dies dient der Reinigung. Eine trockene Nase kann also durchaus vorkommen, beispielsweise, wenn der Hund geschlafen hat. Einige Rassen, bspw. Möpse, haben ständig eine trockene Nase. Am besten den Hund beobachten, ob sich außer der trockenen Nase noch weitere Auffälligkeiten zeigen.
Nicht immer ist eine trockene Nase bei einem Hund automatisch ein Zeichen für Krankheit. Für eine trockene Nase gibt es viele Ursachen, zum Beispiel wenn der Hund in der Sonne oder in der Nähe einer Wärmequelle liegt. Wenn sich die Nase jedoch sehr warm anfühlt und dieser Zustand anhält, könnte dies ein Zeichen für Fieber sein. Bei Unsicherheiten ist es immer besser, einen Tierarzt aufzusuchen.
Nein, es gibt verschiedene andere Gründe für eine trockene Nase bei Hunden. Es kann z.B daran liegen dass er gerade in einem Zimmer mit nicht so guter Durchlüftung gelegen hat, oder er hat in der Nähe einer Wärmequelle oder Sonne gelegen. Der Zustand von trocken auf nass kann sich öfter am Tag mal ändern. Sollte die Nase mal laufen, so achtet man darauf, dass das Sekret durchsichtig ist. Ist es dick gelb oder grün muss man zum Tierarzt.