User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Mein Küchenabfluss verstopft immer wieder. Wie kriege ich ihn mit möglichst ökologischen Mitteln wieder frei?

Frage Nummer 38322
Antworten (18)
Tüchtig pusten, dann tut's nicht mehr so weh.
Wo sind die Standardantworten? Keine Salzsäure, keine Kühe?
@oberguru: Mom! Muss erst mal wach werden!
80/1789
wenn der ABfluss immer wieder verstopft, würde ich vielleicht vor dem Abspülen der teller etc mal die groben Reste daraus entfernen ud in die Mülltonne entsorgen. Auch ein Sieb hat sich bewährt, um das Eindringen von Fremdkörpern in den Abfluss zu unterbinden.
Und danach gilt Handarbeit: einen Eimer unter das U-Rohr stellen, das U-Rohr abschrauben und den Inhalt in den Eimer entleeren. U-Rohr wieder anschrauben und den Eimerinhalt NICHT (!!!!) in den Ausguss kippen, sondern in die Toilette.
Nimm das
Mein Klempner empfiehlt: alle zwei Monate drei große Flaschen billigen Essig, also Tafelessig o.ä., abends reingießen und morgens mit viel heißem Wasser nachspülen. Wir haben einen blöden Knick im Abflußrohr und diese Methode bewahrt uns davor, alle zwei Jahre das Rohr vollkommen verstopft und die Küche unter Wasser zu haben.
Kaffeesatz kenne ich nicht! Aber ein sehr gutes und ökologisches Mittel ist eine Essig-Salz-Mischung. Du streust reichlich Salz in den verstopften Abfluss und kippst dann einen große Tasse Essigessenz hinterher. Es fängt an zu sprudeln. Wenn das Geräusch nicht mehr zu hören ist, spülst du mit heißem Wasser nach.
Da gibt es viele Tipps. Manche behaupten, dass alle sehr gut helfen, andere sagen das Gegenteil. Cola soll helfen, Kaffee auch. Ich schraube den Abfluss ab und reinige ihn von Hand. Dann seh ich auch, was die Verstopfung verursacht hat und kann es in der Zukunft verhindern.
Wenn die Abflüsse im Badezimmer oder der Küche verstopft sind, nehme ich immer so einne Saugglocke aus Holz und Gummi und versuche dann, einen Unterdruck ins Rohr zu bekommen. Das hilft in den meisten Fällen recht gut. Ökologisch ist es auch, wenn man Zitronenwasser oder Cola benutzt.
hühnersuppe
Hallo Markus, ich hatte ewig die gleichen Probleme mit dem küchenabfluss. Jegliche Chemie ausprobiert aber im entdefekt musste meistens der Installateur ran. Die Kosten waren nicht unerheblich, meist um die 150 Euro. Der Installateur meinte die Ursache wären Fette die erkalten und dann die Verstpfung verursachen. Ich versuche immer so gut es geht darauf zu achten das keine Öle oder Essensreste mit in den Abfluss kommen, aber man kann es nicht vermeiden. Dann bin ich auf ein biologisches Mittel namens biospiral gestoßen. Das hab ich dann online bestellt und am nächsten Tag schon in der Spüle eingesetzt. Siehe da, am nächsten Tag war der Ablauf wieder frei. Das völlig ohne Chemie und Installateur. Seitdem gebe ich vorsorglich 1-2 Löffel biospiral in den Ablauf und habe jetzt 2 Jahre später keine Probleme mehr gehabt. Für Dusche und Waschbecken mache ich das gleiche und die Dusche lief noch nie so schnell ab. Mein Fazit, Chemie komplett weglassen und rein biologisch reinigen. Ich hoffe dir hilft es weiter.
Entdefekt ist genial!
Und du bist wieder mal billig.
Kannst selbst die deutsche Orthografie nur wie ein 12-Jähriger.

Fühlst du angeblicher ehemalige Arzt dich jetzt besser, nachdem du einen Tippfehler aufgezeigt hast?

Pfui Deibel.

Deutschland kann froh sein, dass du weg bist vom Fenster – falls du jemals Arzt warst, was zu bezweifeln ist – und nur noch hier dümmliche Sachen schreibst.
Bine, so ein überteuertes Mittel braucht kein Mensch. Für Abflussreinigung und sofortige Geruchsbeseitung reicht reines Natron. Da kosten 500 gr nur 1,99 und es wirkt besser und schneller. Anwendung googeln.
Und natürlich das bh_roth Hausmittel für jede Gegebenheit.
Salzsäure unverdünnt *hüstel*
"angeblich ehemaliger Arzt". Lern erst mal Deutsch!
Nicht jeder aus dem Hunsrück ist der deutschen Sprache mächtig. Liegt wohl an der Inzucht.