User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Mein Mann hat eine Hausstauballergie. Würde ein Staubsauger für Allergiker wirklich was bringen?

Frage Nummer 4190
Antworten (11)
Mein Sohn hat neben Neurodermitis und Asthma und anderen Allergien ebenfalls eine Hausstauballergie. Leider bin ich nicht so begeistert von unserem Staubsauger für Allergiker. Das häufige Wechseln von Filtern und Beuteln geht ganz schön ins Geld. Auch wenn das extra angeschaffte Gerät vielleicht ein wenig zur Luftverbesserung beigetragen hat, eine wirkliche Besserung der Allergie ergab sich erst, nachdem sich mein Sohn einer Desensibilisierung unterzogen hat. In der Zwischenzeit ist er weitestgehend stabilisiert, lediglich zur Rapsblüte kann er auf Medikamente noch nicht verzichten.
Das bringt alles nichts, ob Staubsauger für Allergiker oder nicht. Das Problem sind die Feinstäube die einen Allergiker weiter reizen und die Allergie verstärken. Feinstäube sind bei Staubsaugern nicht filterbar, egal was die Werbung verspricht. Zuverlässige Abhilfe schafft nur eine zentrale Staubsaugeranlage die die Abluft nach außen transportiert. Da gibt es mehrere Hersteller, die Preise liegen auf dem Niveau von einem teuren Hausstaubsauger... habe mir das einbauen lassen und bin seither zuhause von meinen Allergieattacken nahezu verschont!
Ja, undzwar dem Hersteller! Der freut sich 'n Ast ab!
Das kommt sicher auf den Hersteller und das Modell an. Am besten liest Du dir mal im Internet ein paar Beurteilungen zu den einzelnen Modellen durch. Mir helfen Kundenrezensionen immer weiter. Außerdem kannst Du dabei gleich Preise vergleichen.
Ich habe vor zwei Jahren viel Geld für einen solchen Staubsauger investiert, kann aber sagen, dass es mir wirklich geholfen hat. Zum einen hat der Sauger eine sehr hohe Saugleistung und der Pollenfilter ist sehr gut, zum anderen habe ich das Gefühl, dass er in der Abluft viel weniger Dreck auswirft als dass Vorgängermodell. Außerdem ist er ohne Beutel, so dass ich den Schmutzbehälter direkt zum Müll trage und so nicht noch mehr Staub in der Wohnung aufgewirbelt wird. Ich bin jedenfalls rundum zufrieden mit meinem Gerät.
Es gibt einen Staubsauger ohne Filter, der mittels Wasser filtert. Leider fällt mir der Name gerade mnicht ein. Kommt aber oft in der Werbung. Glaube Dyson oder ähnlich!
Ich habe eine Staubsaugerallergie , wat nu ?
Es gibt Staubsauger, die speziell auf die Bedürfnisse der Allergiker ausgerichtet sind und hervorragend funktionieren. Generell würde ich sagen, dass man bei Staubsaugern auf die Beschaffenheit der Filtersysteme achten sollte. HEPA Filtersysteme sind in neuen Staubsaugermodellen fest integriert und geradezu unverzichtbar. Der Bosch Pro Animal Zoo’o Staubsauger ist beispielsweise so konstruiert, dass zwei Borsten für das Aufsaugen der Tierhaare und der sonstigen Staubpartikel verantwortlich sind. Ich habe mir den Staubsauger für Allergiker auf der Bosch Seite mal genauer angeschaut und finde die neue Funktionsweise sehr innovativ. Das wäre mein Favorit im Bereich der Staubsauger für Tierhaare. Das Gerät hat einen Selbstreiniger und ist, wie man es von großen Marken gewohnt ist, sehr zuverlässig, wenn es um die Saugkraft geht.
Auch wenn es ne alte Frage ist:
Hausstaubmilbenkotallergie, nicht "Hausstauballergie" ihr Trantüten.
Und Hilfe verspricht eine ganz andere Lösung: Böden raus und durch gutes Linoleum ersetzen - und diesen dann auch korrekt pflegen.
Dann könnt ihr eure ganzen teuren Staubverteilgebläse in die Tonne klopfen.
Ich hab mich aufgrund der gleichen Thematik (meine Freundin hat ebenfalls eine Hausstauballergie) mal in das Thema eingelesen und habe für mich damals mitgenommen, dass hier insbesondere Staubsauger mit Wasserfilter geeignet sind.
Diese binden den Hausstaub im Wasserfilter und reduzieren somit das Risiko einer allergischen Reaktion erheblich.

Haben uns damals dann auch für ein entsprechendes Modell entschieden und dafür auch etwas Geld in die Hand genommen (~ 200€).
Meine Freundin findet das Ding super und auch unser nächster wird wieder einer mit Wasserfilter.
Verpiss dich, Du dämlicher Werbearsch.