User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Mein Mann und ich sind seit 6 Monaten getrennt, aber ihm reicht das Besuchsrecht alle 2 Wochen nicht aus, um unsere Tochter zu sehen. Soll ich die Regelung lockern? Die beiden verstehen sich gut, was meint ihr?

Frage Nummer 14342
Antworten (8)
Lass Deine Tochter entscheiden.
Auf gar keinen Fall !!! warum solltest Du??? Ihr habt Euch doch getrennt und es so festgelegt.

Einzige Ausnahme: Du möchtest irgendwann / weiterhin mit Deinem zukünftigen Ex auf einer vernünftigen Basis kommunizieren. Wenn Die beiden sich gut verstehen, solltest Du nach meiner Meinung nicht dazwischenfunken, wenn alles in geordneten Bahnen läuft.
Er hat über Ihren Kopf hinweg nichts zu bestimmen, es sei denn, Sie beide teilen das Sorgerecht. Ansonsten wäre es nur Sache der Tochter zu entscheiden, ob sie das auch möchte. Wenn Ihre Tochter noch zu klein ist, sich dazu zu äussern, sollten Sie (sofern Sie nicht erhebliche Bedenken haben) Ihrem Kind die Zeit mit dem Papa nicht verwehren, denn die Kleine braucht Sie beide!
Meiner MEinung anch, mußt Du das ganz allein entscheiden. Es kommt auf das Alter der Tochter an und (leider auch) wie sich eure Trennung gestaltet hat (Frust oder nicht). Manchmal kann es nicht von Vorteil sein, denn dann werden die Kinder schnell zum Spielball. Wenn ihr gut miteinander auskommt, dann können die Regelungen doch individuell gestaltet werden.
Für Kinder ist ein Bezug zu beiden Elternteilen wichtig. Aus diesem Grund denke ich, du könntest ihm schon mehr Zeit mit seiner Tochter einräumen. Wenn sie das auch möchte und es für dich keine Umstände macht, dann hat doch auch jeder was davon. Ein gutes Verhältnis zwischen den Eltern ist für das Kind doch das Beste, was passieren kann.
also hierbei eine allgemeine antwort zu geben ist nicht einfach, ohne vorher die hintergrundinformationen zu kennen. meines erachtens ist es für ein kind sehr wichtig, beim heranwachsen beide elternteile zu haben. es sei denn natürlich, dein exmann stellt eine gefahr für deine tochter dar. ansonsten: wenn deine tochter zu ihrem vater ein gutes verhältnis hat, warum nicht?
Stell dir vor Du würdest deine Tochter nur alle zwei Wochen sehen.
Könntest Du dauerhaft eine gute Bindung aufbauen?
Du schreibst selbst dass die beiden sich gut verstehen - dann lass sie.
Schließlich haben sich die Eltern getrennt und es hat sich nicht die Tochter vom Vater losgesagt.
Wenn sich Vater und Tochter sehen wollen, sollte man das nicht verwehren, schließlich ist die Tochter nicht das Eigentum der Mutter. Zickig zu sein bringt auch nichts, denn Töchter hängen an ihren Vätern, und irgendwann werden sie volljährig und lassen sich nichts mehr vorschreiben, dann könnte der Schuss sogar nach hinten losgehen.