User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Mein Mietauto hat zwei defekte Fernlichter - muss ich die austauschen oder die Verleihfirma?

Frage Nummer 52527
Antworten (8)
für Reparaturen ist der Vermieter zuständig - das gilt meines Wissens auch bei Autos (es sei denn, Du hast sie aktiv kaputt gemacht - auf welche Weise auch immer).
Dem Vermieter mitteilen, vor Ort den Schaden protokollieren lassen und die Lampen auswechseln lassen.
Nun, wenn du sie kaputt gemacht hast, musst du auch dafür aufkommen.
Wer diese Lichter auszutauschen hat, ist nicht zu 100 Prozent zu sagen, bevor man nicht weiß, ob die Lichter schon bei der Übergabe defekt waren, oder erst während der Mietzeit kaputt gegangen sind. Es handelt sich einwandfrei um ein Verschleißteil bei den Glühbirnen in den Scheinwerfern und sind höchstwahrscheinlich daher von der Verleihfirma zu ersetzen.
Ein großes Licht scheinst du nicht zu sein...
Ein defektes Fernlicht (oder zwei) ist nichts, was die Funktionsfähigkeit des Leihwagens einschränkt. Also musst du gar nichts austauschen. Es gibt keine gesetzliche Pflicht, welches die Benutzung oder die Funktion des Fernlichtes vorschreibt. Es gibt nur eine gewisse Geschwindigkeitsbeschränkung, denn in der Dunkelheit darf nur so schnell gefahren werden, dass man innerhalb der Reichweite seiner Scheinwerfer anhalten können muss.
Wirf einen Blick in den Vertrag. Dort müsste stehen, wer für solche Schäden aufkommt. Alternativ rufst du den Eigentümer des Mietautos an und fragst nach, er wird dir die Frage auch beantworten können. Solche Fragen sind in der Regel aber im Vertrag geregelt und sind diesem auch direkt zu entnehmen.
Da es sich bei den Glühkörpern um Verschleißartikel handelt, ist es Sache der Verleihfirma, diese bei einem Mietwagen auszutauschen. Sollte es sich aber herausstellen, dass man die Scheinwerfer selber beschädigt haben sollte, dann ist es selbstverständlich Angelegenheit des Mieters, diesen Schaden wieder ausbessern zu lassen und nicht Sache der Verleihfirma.