User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Meine Freundin will mich in ein Restaurant einladen, wo man Insekten essen kann. Stelle mir das schrecklich ecklig vor, wer hat so was schon mal ausprobiert?

Frage Nummer 14728
Antworten (7)
Is echt abartig. Überleg ob es wirklich die richtige Freundin ist.
Geh lieber allein in ein ordentliches Steakhouse!
Ach, ich habe gehört, die seien hauptsächlich knusprig. Und sie liefern massenweise Proteine. Johannes der Täufer aß auch Heuschrecken und wilden Honig, und es muss ihm gut bekommen sein. Gestorben ist er bekanntlich durch Enthauptung. Also wenn es ein ordentliches Restaurant ist, wird es schon kein Dschungelcamp sein.
Das Soda (Club) in Berlin hatte mal Insekten auf der Speisekarte. Ich persönlich fand's nicht so lecker. Aber vielleicht war bei mir auch nur der Ekelfaktor zu hoch. Soweit ich weiß, haben die das mittlerweile aber auch nicht mehr im Angebot. Scheinbar war wohl allegemein die Nachfrage nicht ganz so hoch danach. Aber wer's mag ...
Wir haben das einmal in einer lockeren Runde bei einem Grillabend gemacht. Allerdings hatten wir auch ein wenig getrunken. Irgendwer kam auf die Idee eine Grille zu grillen. Alle waren entsetzt, aber dann haben wir gesucht und auch einige gefunden und das selbe getan. War gar nicht so übel muß ich sagen!
Ich habe selbst schon mal Heuschrecken gegessen und muss sagen, es war überhaupt nicht eklig. Meiner Meinung nach findet der Ekel nur im Kopf statt, weil es bei uns nicht üblich ist, diese Tiere zu essen. Vom Geschmack her sollen die meisten aber gar nicht so schlecht sein. die Frage ist eben nur, ob du dich überwinden kannst ;)
grillen sind zum grillen.
sonst wären es nicht grillen.
Natürlich stellt man sich das als Europäer erstmal eklig vor, aber wenn man sich die Fakten hervorruft ist es eigentlich ganz normal.

Wie schon von Anderen hier gesagt werden Insekten in Afrika und Asien gern gegessen, gelten teils sogar als Delikatesse.

Außerdem sind Insekten weit "sauberer" als konventionelle Fleischquellen wie Rind und Schwein. Sie werden in der Regel nicht von Krankheitserregern befallen, d.h. sie brauchen auch keine Antibiotika oder andere Futterzusätze.

Quelle: insektengourmet.de - Insekten essen mit Niveau