User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Meine Jeans ist so verwaschen und ich überlege sie schwarz zu färben. Sieht man es doll, wenn man Jeans selber färbt?

Frage Nummer 39252
Antworten (6)
Ja.
Da die Fäden für die Naht meist aus anderem Material als Baumwolle sind, kommt es gerne mal vor, dass der Stoff selber wunderbar schwarz ist, aber die Fäden noch die Farben der alten Jeans haben. Kann ein hübscher Kontrast sein, muss es aber nicht.
Wenn die Hose vorher schon schwarz war, ist es kein Problem sie nachzufärben. Nur eine ehemals blaue Jeans solltest du nicht schwarz färben. Du kannst Farbe kaufen, die du mit der Hose in die Waschmaschine gibst. Danach aber zweimal leer waschen, sonst verfärbst du auch die folgende Wäsche.
Ich wäre damit vorsichtig. Gerade, wenn Du die schwarz färbst, kann es sein, dass die Jeans dann fleckig aussieht oder unschöne Schattierungen hat. Empfehlen würde ich Dir die Farbe von Simplicol. Ich glaube, die gibt es auch im Discounter. Ansosnten geh mal auf die Seite www.simplicol.de. Da kannst Du die auch kaufen.
nein, das sieht man gar nicht, dassdie hose gefärbt ist. ich habe immer die färbemittel von simplicol benutzt. die gibt es eigentlich in jeder drogerie. die färben ganz gut.das hält natürlich auch nicht ewig, aber sieht jedenfalls für eine weile ganz gut aus, fast wie neu ;)
Ich würde sagen es kommt ganz darauf an wie gut das Färbemittel ist, wie gut gefärbt wird und worin gefärbt wird. Allerdings dürfte das gute Färben an sich weniger ein Problem sein als die Sauerei die man dabei schafft (schaffen kann) ;-)