User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Meine Katze ist schon alt und kommt mit der Fellreinigung nicht mehr alleine klar. Wie kann ich sie am besten unterstützen?

Frage Nummer 15052
Antworten (6)
Selber lecken würde ich icht empfehlen. Bestimmt gibt es spezielle Katzenbürsten und -kämme, sowie Katzenbadezusatz...
Rasieren. Ist auch hygienischer ;-D
Ja, das Problem kenne ich auch. Auf gar keinen Fall Shampoos oder andere chemische Mittel verwenden, weil die Katze sich trotzdem lecken wird. Ich habe eine Rundbürste mit abgerundeten Borsten genommen und bin immer sanft durch das Fell gegangen. Das reinigt die Katze und beruhigt sie auch.
Mit einem rauhen, leicht feuchten Waschlappen.Das entspricht der Katzenzunge. So habe ich als Kind verwaiste Katzenjungen aufgezogen. Die rauhe Zunge (Waschlappen) dient auch der Verdauungsförderung
Ich habe meine Katze anfangs gebürstet, aber sie mochte es nicht so besonders und es reichte auch nicht aus. Aus hygienischen Gründen sollte man da schon mehr machen. Versuche es mal mit Trixi Trockenschampoo, du bekommst es in jedem Freßnapf Geschäft und auch online. Das ist eine sehr saubere Lösung für Katzensenioren ;-)
Wenn sie es sich gefallen lässt, kannst du sie natürlich mehrmals täglich bürsten und striegeln. Das kann sogar noch einmal die Bindung zwischen dir und deiner Katze vertiefen. Manche Katzen genießen das auch richtig, so von ihrem Menschen verwöhnt zu werden.