User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Meine Tante feiert goldene Hochzeit, was wäre ein nettes Geschenk?

Eine Tante von mir, zu der nicht allzu viel Kontakt besteht feiert demnächst ihre goldene Hochzeit. Ich werde bei der Feier nicht anwesend sein könnten, würde aber gern eine Aufmerksamkeit schicken. Was könnte man dem Paar zukommen lassen? Gibt es da was Typisches?
Frage Nummer 19290
Antworten (8)
Etwas typisch Finnisches kommt bestimmt gut an. Es muss ja nicht gleich eine Sauna sein.
ooch Leute! Nichts für ungut, aber WAS soll DAS denn sein? Schlammbeerenkompott und Brotkäse?! Oder Marimekko/Muumin/Aarikka-/Pentik-Kitsch? Salmiakpastillen und Vodka?! Ich begehre das Ding zu wissen (um es mal theatralisch auszudrücken) Man schenkt doch nicht zur goldenen sowas wie zur Hochzeit (Serviettenringe, Bettwäsche, Mixer)?! Ich weiss einfach nicht, was man zur goldenen Hochzeit schenken kann, wo die Leut ja schon alles haben. Also. Ich suche ein festliches Geschenk für Menschen Mitte Siebzig, mit denen mich nicht so ganz viel verbindet (also was ganz persönliches geht nicht) zum Anlass einer goldenen Hochzeit.
Ein kleines Fotoalbum vielleicht ? Ihre beiden süßen (davon gehe ich aus) als kleine Torreros verkleidet auf einer Elch-Corrida in Lappland? Mal im Ernst, ein Hallo und ein paar Bilder von den Kindern aus der Ferne machen Leute die eh schon alles haben haben , sicherlich glücklicher als ein krampfhaft zusammengesuchtes Geschenk
sininen,
was ist so schlecht an Schlammbeerenkompott oder Brotkäse? Einer Tante, mit der sich Ihnen viel verbindet, könnten Sie eine Kreuzfahrt oder Flugreise schenken, aber einer Tante, die Ihnen nichts bedeutet, müssten Sie eigentlich gar nichts schenken, außer einer Grußkarte. Das zeugt von Anteilnahme und hat nichts Materielles. Wenn es etwas festlicher sein sollte, könnten Sie der Karte noch einen „Krüger Rand“ beifügen, das geht immer. Um die Sache abzukürzen: Wenn Sie nicht wissen, was Ihnen Ihre Tante wert ist, woher sollen wir das wissen? Wochenende….
Ach Ingenius: Nicht immer per se dreindreschen. Das macht hässlich. Es geht nicht darum, dass mir die Tante EGAL wäre (würde ich mir sonst Gedanken drum machen? -NEIN). Ich bin nicht von der Sorte, die nur dann schenkt, wenn ein besonders enges Verhältnis besteht. Ich bin eingeladen, kann nicht hin und möchte eine Aufmerksamkeit schicken. Es muss nichts Grossartiges sein. Vielleicht verstehen Sie das nicht. Oder Sie haben selber keine Idee. Warum antworten Sie dann?
Wie wäre es mit einer Tischkreissäge?
sininen,
mal davon abgesehen, dass es den Begriff „per se dreindreschen“ gar nicht geben kann, dresche ich doch gar nicht Ich erlaube mir nur den Luxus, eigene Gedanken zu entwickeln, ein Luxus, den hierzulande offenbar nicht viele Leute teilen. Die Feinheit, ob Ihnen die Tante egal ist oder nicht ist, oder ob Sie keine besondere Verbindung pflegen (wie Sie selbst schreiben), will ich hier nicht analysieren. Die angeblich fehlende Idee habe ich schon geliefert, das haben Sie nur nicht gemerkt. Die Idee ist, wie auch schon Musca (bitte machen Sie den auch nicht noch runter) erwähnt hat, dass ältere Leute mehr auf ideelle als auf materielle Werte stehen. Schicken Sie sozusagen ein hölzernes Buttermesser, eine Flasche finnischen Wodka oder einen Bernstein, den Preisrahmen müssten Sie schon selbst festlegen,oder wollen Sie den hier auch noch erfrargen?
Oder ein paar Waschlappen?