User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Meine Tochter soll ihr Zimmer aufräumen, sie will aber nicht. Habt Ihr Tricks wie man sie dazu bewegen kann?

Frage Nummer 26743
Antworten (6)
Also bei mir ists immer so, wenn ich mein Zimmer aufgeräumt habe fühle ich mich selber wieder total "aufgeräumt" und frei ;) Ich weiß jetzt nicht wie alt sie ist, aber vielleicht könnte man einen Zusammenhang herstellen zwischen ihrer Stimmung und dem Zimmer: wenn sie sich nervös und unglücklich fühlt hilft Zimmer aufräumen wirklich!
Schonmal an Erpressung gedacht?
Es ist ihr Zimmer und sie muss darin leben. Lassen Sie sie, seien Sie aber auch konsequent, das Zimmer nicht mehr zu betreten, nicht zum Aufräumen, nicht zum Saubermachen, nicht zum Wäsche 'rausholen, auch nicht einfach nur so.
Das spart ungeheuer Nerven. Wenn man dann noch Dienste wie Wäsche waschen oder Bügeln verweigert und Freizeitgestaltung im Wohnzimmer (außer gemeinsam mit der Familie) untersagt ("Du hast Dein eigenes Zimmer, mach das da"), dann dauert es nicht besonders lange, bis sie von selber auf die Idee kommt.
Am besten ist es sicherlich, wenn sie es tut, weil sie es will oder den Sinn versteht. Du wirst ihr also einen Grund geben müssen, das Zimmer aufzuräumen. Das Problem daran ist nur, dass du keinen wirklichen finden wirst. Ein unaufgeräumtes Teenie-Zimmer ist nichts schlimmes. Lass sie einfach darin leben, solange es nicht zu extrem wird, irgendwann räumt sie von alleine auf.
Bei kleinen Kindern sollte man immer mit ihnen zusammen aufräumen, damit sie es als normal kennenlernen. Wenn sie dann zur Schule gehen, sollten sie schon von sich aus gelernt haben, Ordnugn zu halten. Steh aber immer mit bereit, wenn sie dich braucht. Etwas ab der 5ten lass es ihre Entscheidung sein. Sie lernt die Unordnung bestimmt bald hassen.
Wenn die Tochter noch jung ist, dann kannst Du sie motivieren indem Du ihr hilfst. Ist sie schon älter z.B. ab ca. 15 Jahre, kannst Du sie durch die Erweiterung bestimmter Freiheiten motivieren. Ist sie sehr rebellisch, ist vielleicht mal eine Konsequenz notwendig z.B. Einzug des Laptops, der Spielekonsole oder des Handys für 1 Tag. Das sorgt manchmal für Wunder! :)