User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Mich würde interessieren, woraus sich im Detail ein Arztgehalt zusammensetzt?

Frage Nummer 24614
Antworten (4)
Ts... ein Arztgehalt bei niedergelassenen Ärzten gibt es nicht - eine Praxis ist ein Wirtschaftsunternehmen, das Überschüsse erzielt und aus dem man Gewinne entnimmt.
Krankenhausärzte erhalten ein normal vereinbartes Bruttogehalt, evtl mit AT-Zulagen, die den üblichen Abzügen unterliegen.
Chefaärzte haben zusätzlich eine eigene Station mit angemieteten Betten, wo sie dann privat liquidieren können.
Das ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu gehört zum Beispiel der Ort wo der Arzt praktiziert, welche Kassenberechtigungen er besitzt, welche Spezialisierungen er hat usw. Grundsätzlich ist aus meiner Erfahrung jedoch zu sagen, je besser der Arzt umso höher ist auch sein Gehalt. So ist es im Grunde aber in jedem Job.
Spitalärzte werden nach Stunden bezahlt. Außerhalb der regulären Arbeitszeiten erhalten sie Zuschläge, zum Beispiel für den Nachtdienst. Ärzte, die Bereitschaft haben, erhalten einen Bruchteil ihres regulären Gehaltes, das dürften so um die 80 Prozent sein.
Wenn Sie unter www.gehalt.de den Beruf Arzt aufrufen, erfahren Sie, was ein Arzt verdient. Ist dieser Arzt fest angestellt, ist sein Gehalt genauso zusammengesetzt wie bei jeder anderen Berufsgruppe: Grundgehalt, Gehalt der jeweiligen Funktion entsprechend, Schichtzulage, Wochenendzulage, Überstunden usw.