User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Mich würde mal interessieren was so eure absoluten "no goes" in öffentlichen Umkleideräumen sind?

Frage Nummer 36551
Antworten (7)
Auf den Boden pieseln.
Der erste No-Go ist, gar nicht in öffentliche Umkleiden zu gehen - wenn man es gar nicht vermeiden kann, muss man damit rechnen, die schrecklichsten Verfehlungen menschlichen Verhaltens zu erblicken. An erster Stelle steht unangemessene Körperpflege, sich ungebührlich breitmachen und dummes Gerede. Sehr unbeliebt auch Eltern, die ihre Kinder nicht in den Griff kriegen, Kinder, die ihre Eltern nicht in den Griff kriegen und überhaupt Leute, die sich nicht im Griff haben. Können wir nicht das Thema wechseln?
Onanieren
hühnern
Ein absolutes NoGo in einer öffentlichen Umkleideräumen ist es für Mich wenn sich gleich im Anschluss die Duschräume befinden.
Und die nicht verschliessbar sind.
Ich würde mir von den Leuten die sich dann umziehen beobachtet vor kommen.
Ich lege sehr viel Wert auf Privatsphäre und suche dementsprechend auch Umkleideräume mit einer eventuellen Seperaten Umkleidekabine aus.
Öffentliche Umkleideräume werden von vielen Menschen nicht sonderlich gerne genutzt. Insbesondere die Tatsache, dass viele dieser Umkleideräume videoüberwacht sind, schreckt die Menschen ab. Dadurch fühlen sie sich in der Privatsphäre eingeschränkt und nutzen deshalb gar nicht solche Umkleideräume.
Es gibt einige Dinge die ich bei den öffentlichen Umkleideräumen für nicht angepasst halte: zuerst sollte die Umkleidekabine nicht zu klein sein, die Räume in der ich mich nicht einmal drehen kann, ist ein absolutes no go. Auch ein Kleiderhaken und ein Hocker gehören in eine Kabine. Sie sollte sauber sein und keine unangenehme Düfte besitzen.