User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Mir wurde letztens von einem Bekannten Fugenreiniger zur entsprechenden Säuberung empfohlen. Wie wende ich diesen Reiniger am besten an, ohne etwas zu beschädigen?

Frage Nummer 16648
Antworten (8)
Von einem Bekannten empfohlene "entsprechende Säuberung" hört sich im Zusammenhang mit "Fugenreiniger" höchst sonderbar an.
Wasser, Seife, Bürste. Reicht für jede normale Fugenverschmutzung.
Bei hartem Leitungswasser würde ich gegen Kalkablagerungen doch noch Essigwasser (im Duschbereich etc,) empfehlen.
Ich bevorzuge Zitronensäure statt Essig. Stinkt nicht so, wirkt genau so gut.
Aber nicht Seife und Säure gleichzeitig ins Wasser. Das neutralisiert die Säure und wirkt dann nicht.
Ich würde mich an die Anwendungshinweise auf der Flasche halten.
Man sollte ihn großflächig über die Fugen verteilen, vorher Verschmutzungen entfernen und Schdäden - so gut es geht - ausbessern. Solange eiwirken lassen, wie es auf der Verpackung angegeben ist. Wenn nichts angegeben ist, darüberwischen, bis du zufrieden bist.
Ich verwende immer das Molto-Fugenreinigergel mit integriertem Schwamm. Durch die gelartige Konsistenz ist dieser Reiniger nämlich bestens zur Fugenreinigung an Wänden geeignet. Einfach das Gel in die Fuge drücken, nach 10 Minuten abwischen und mit viel klarem Wasser nachspülen. Dieser Reiniger ist allerdings nicht für Natursteinfugen geeignet.
Vorsicht, bei agressiven Bad- bzw. Fliesenreinigern, wie in jedem Supermarkt zu kaufen, werden Zementfugen definitiv angegriffen.