User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Mit fast keinem Einsatz Kohle machen. Ist das nicht geil?

Wer im Einzelhandel Wasser in einer Einwegflasche kauft, zahlt 25 Cent Pfand. Die bekommt er zurück, wenn er die Flasche wieder abgibt. Die Mehrwertsteuer wird hier nicht fällig. Im Großhandel jedoch wird die Mehrwertsteuer auch auf Pfand berechnet, es beträgt hier 30 Cent. So regelt es das Gesetz. Wer nun im Einzelhandel kauft und im Großhandel abgibt, macht 5 Cent Gewinn.
Frage Nummer 3000000245
Antworten (5)
Das ist schon krass.
Abgesehen von denen die im Müll nach Flaschen graben, gibt es ja laut Artikel richtige Gruppen die das professionell aufziehen. Aber die unterschiedliche Besteuerung ist auch wieder mal ein Beispiel für den Bürokratiewahnsinn in Deutschland.
Bei der Mehrwertsteuer für Lebensmittel gibt es ja auch unsinnige Auswüchse. Mineralwasser kostet den normalen Steuersatz, aber Wachteleier und Pferdefutter sind ermäßigt.
... aber doch nur, wenn der Großhandel auch annimmt und das Pfand auszahlt, oder?
Seit dem 1. Mai 2006 müssen alle Geschäfte, die Getränke in pfandpflichtigen Einwegverpackungen verkaufen, die Einwegverpackungen der jeweiligen Materialart auch zurücknehmen. Ausnahmen gibt es für Läden mit weniger als 200 m2 Verkaufsfläche.

Also können die das leider gar nicht ablehnen, da sie verpflichtet sind die anzunehmen.
Viel Spass beim Sammeln!
Ich habe mal beobachtet, wie jmd. an einer Pfandflasche ein Band befestigt hatte und sie immer wieder heraus zog. So kann man auch mit einer Flasche kleine Gewinne machen!