User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

mit newslettermails belästigt

ich habe die person schon 3x per mail gebeten mich aus dem verteiler zu nehmen. ich werde aber ignoriert und bekomme weiterhin newslettermails. was kann ich per einschreiben schicken damit die das sofort unterlassen? was kostet es wenn ein anwalt das schreiben schickt?
Frage Nummer 83161
Antworten (5)
Dann mach es eben so, wie man jedes Newsletter abbestellen kann: In jedem Newsletter ist - meist ganz am Ende - die Schaltfläche "Newsletter abbestellen". Sie kann auch etwas abgewandelt vorhanden sein. z. B. "Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten?"
Du klickst darauf, und folgst den folgenden Anweisungen.
Bis dahin würde ich diese Mails als Spam markieren.
Wenn du unbedingt mit Kanonen auf Spatzen schießen willst, ein Brief ohne Mandat kostet so etwa 40 - 60 Euro. Rausgeworfenes Geld, meiner Meinung nach.
Soweit ich weiß, hat man nach dem Datenschutzgesetz einen Rechtsanspruch, dass persönliche Daten aus einem privaten Adressverzeichnis gelöscht werden. Zuständig ist der Datenschutzbeauftragte des Bundeslandes, es gibt im Internet Formulare dafür.
Auf den Link "abbestellen" zu klicken ist nicht immer sinnvoll. Es kann auch den Gegenteiligen Effekt haben, die EMail wird dadurch wertvoller, weil jemand drauf geantwortet hat, also ein Empfänger existiert. Noch mehr SPAM ist die Folge. Für in Deutschland ansässige Firmen hilft das Zusenden einen T5F Formulares,
Die von Rocktan geschilderte Erfahrung des gegenteiligen Effektes kann ich bestätigen.
Einen Anwalt einzuschalten wäre wie mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen, dafür wäre mir die Zeit und das Geld zu schade.
Wenn es mit der Abmeldung nicht klappt, einfach die Mail markieren und als Spam definieren, künftig werden alle Mails dieses Absenders automatisch in den Ordner Spam verschoben. Den kannst du automatisch periodisch leeren lassen.
Die Mail als Spam zu deklarieren ist aber auch ärgerlich. Ich möchte nicht wissen, wieviel Strom verpustet wird, um mails zu verschicken, die direkt wieder gelöscht werden.

miele: Der Abmelden-Link ist oftmals nur dazu da, um zu verifizieren, ob die Mail jemand liest oder nicht. Leichter kann man das natürlich über ein Bildchen machen. Von daher sollte man per default keine Inhalte aus dem Web in die Mail nachladen.