User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Mit welchen kleinen Übungen kann man zwischendurch im Büro den Kapuzenmuskel etwas trainieren um Verspannungen zu vermeiden?

Frage Nummer 34938
Antworten (6)
Keine Ahnung...Schulterzuck...
Man sagt, was man öfter am Tag so sagt: "Weiß ich nicht" und macht dazu die entsprechende Schulterbewegung. Später, nach genügend Übung, kann man das Sprechen weglassen.
Die Muskulatur kann man im Büro durch leichte Dehnungs- und Bewegungsübungen etwas entspannen. Außerdem helfen die Übungen die durch den Stoffwechselstau entstandenen Schadstoffe abzutransportieren und die Durchblutung zu fördern. Man kann z. B. den Übergang vom Kopf zum Hals selbst leicht massieren, dehnen der Kapuzenmuskultur und den Kopf mit Hals nach rechts und links dehnen.
Um seine Kapuzenmuskeln zwischendurch zu trainieren, kann man sich mit einfachen Dehnungsübungen weiterhelfen. Arme strecken, seitlich, nach oben und nach unten. Ab und zu einen sogenannten Katzenbuckel machen. Wenn es möglich ist, ein paar Rumpfbeugen machen und den gesamten Oberkörper kreisen lassen. Dieses Kurzprogramm über den Tag verteilt, einige Male durchführen.
Heben Sie die Arme und bewegen Sie diese in Form eines Bootruders. Des Weiteren hilft es, die Schultern anzuheben und sie nach einigen Sekunden wieder zu lockern. Eine weitere Übung, die Sie im Büro effektiv ausführen können, ist der sogenannte Schulterblick. Hierzu drehen sie den Kopf ganz langsam nach links und rechts. Halten sie den Kopf in jeder Richtung etwa 10 Sekunden, als würden Sie den Schulterblick beim Autofahren machen.
Gast
So!