User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Mord einer Katze

Wenn ich meinen Nachbarn vorsätzlich töte, ist das Mord.
Wenn ich seine Katze töte, ist das Sachbeschädigung.
Wie kommt das?
Frage Nummer 51673
Antworten (14)
Weil Haustiere juristisch als "Dinge" deklariert sind, nicht als Lebewesen.
Lieder hat loyal damit Recht. Es wird höchste Zeit, dass das Gesetz in dieser Beziehung geändert wird...
Vor allem zeigt sich da wieder die Schizophrenie der Gesellschaft.
Wenn das Tier ein Ding ist, wie kann ich es dann quälen? Tierquälerei ist ja durchaus auch strafbar, wenn ich nicht irre.
Ich verabscheue Gewalt an Tieren, angefangen bei Spinnen. Aber wo willst du die Grenze ziehen. Willst du Menschen in den Knast stecken, die einer Ratte etwas zuleide tun? Oder einer Maus? Oder einer Ameise? Ich denke im übrigen, dass die Tierschutzgesetze schon so angepasst wurden, dass höhere Strafen möglich sind. Sie müssen dann eben auch angewandt werden.
Als Tierquälerei wird dabei die in § 17 Tierschutzgesetz (TierSchG) beschriebene Straftat bezeichnet. Danach wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wer ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder einem Wirbeltier entweder aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leiden zufügt.
Tiere werden Juristisch nicht als Dinge gesehen nur als solche behandelt. Es ist nunmal nicht anders möglich. Ansonsten müsste jeder Metzger wegen Massenmord ins Gefängnis.
Und ganz ehrlich. Ich bin ein Tierlieber Mensch, habe selber einen Hund aber es sind nunmal keine Menschen. Unsere Gesetzte sind dazu gedacht um ein friedliches zusammenleben zu ermöglichen und ein System zu schaffen in dem es den Menschen gut geht. Es hat nichts damit zu tun Haustiere zu schützen. Wenn deiner Katzte etwas passiert ist, hättest du vermutlich einfach besser auf sie aufpassen müssen.
Ich finde Tierquälerei auch widerlich und wer grundlos eine Katze tötet gehört entsprechend bestraft.
Wenn ich hier aber mal wieder lese, wie ein Verbrechen an einer Katze mit einem Mord an einem Menschen verglichen wird, dann wird mir vor lauter Gutmenschentum schlecht. Wo hört dann die Gleichmacherei auf? Ein erkranktes Tier darf man einschläfern, um Schmerzen zu ersparen, wollt ihr das bei Tieren verbieten oder auch für Menschen einführen?
Als Grund fürs Töten von Tieren gilt die Nahrungsmittelbeschaffung. Wollt ihr das bei den Tieren verbieten oder bei den Menschen ...
Akzeptiert, dass es (in der Rechtssprechung) Unterschiede gibt zwischen Menschen und Tieren.
Äh...Darf ich daran erinnern, dass es bei uns üblich ist, Tiere zu essen...?
Gegenfrage: Wo zieht man die Grenze zwischen Ding, Tier und Mensch?
Das Gesetz, so wie es ist, schütz den Menschen davor, Straftäter zu werden, wenn er ein Tier, welches zum Verzehr gebraucht wird, tötet. Deshalb ist meines Erachtens die Einstufung eines Haustieres als Sache in Ordnung. Nicht in Ordnung ist m. E. nach das mögliche Strafmaß. Warum erhöht man nicht dieses Maß bei unnötiger Gewalt gegen ein höher entwickeltes Wirbeltier? Niemand, der als Ersttäter eine Katze erschlägt, wandert mit Höchststrafe in den Bau, und Gefängnisstrafen bis 2 Jahre (einschließlich) werden zu 99% zur Bewährung ausgesetzt. Also muss man hier ansetzen. Erhöhung der Mindeststrafe, keine Geldstrafe mehr, keine Möglichkeit der Aussetzung zur Bewährung. das wäre doch schon mal ein Anfang.
Fahrlässige Tötung (eines Menschen) kann Geldstrafe - 5 Jahre zufolge haben. Da finde ich dann Geldstrafe - 3 Jahre für Tierquälerei mehr als in Ordnung und im Verhältnis angebracht.
Wenn wir hier für härtere Strafen eintreten, dann müssen wir verlangen, dass alle Strafen ordentlich angehoben werden, damit die Relation gewährleistet bleibt.
Bedenkt aber, wenn ihr dann mal bei einem Verkehrsunfall (bei Glatteis etc.) einen Menschen tötet, seid ihr (fahrlässige Tötung) auch mit der höheren Strafe dran.
"Äh...Darf ich daran erinnern, dass es bei uns üblich ist, Tiere zu essen...? "

Super Beitrag :) Wollte dir eigentlich eine *** Bewertung geben, ging aber leider nicht. :)

PS: Katze
Gast
Auch wenn hier Tiere geschlachtet und verzehrt werden:
Mir schmecken Katzen nicht besonders gut!
Noch nie Katze süß-sauer (Nr. 84) gegessen?