User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Muss die Frührente attraktiver werden?

Dies fordert Margot Käßmann, sie ist im vergangenen Juni in Frührente gegangen und lebt in Hannover und auf der Ostseeinsel Usedom.
"Diesen Schritt habe sie nicht bereut. Menschen sollten eigenständiger und freier entscheiden dürfen, wann und wie sie im Alter Arbeitszeit reduzieren oder in Rente gehen, ohne dabei große finanzielle Einbußen befürchten zu müssen.
Ruhestand, vor allem ein früher Ruhestand, ist in Deutschland oft negativ besetzt.
Er sollte aber als große Chance gesehen werden.
Er gebe älteren Menschen die Möglichkeit, sich jenseits des Arbeitslebens sozial zu engagieren."
Frage Nummer 3000122167
Antworten (4)
Ha, ich bin froh das ich von dem Scheiß weg bin, und dann soll ich mich noch sozial engagieren? Muahahah, das ist mir doch sowas von egal.
Ich finde auch, jeder sollte frei entscheiden können, ob und wieviel er für das gleiche Einkommen arbeiten will.

Das muss noch nicht einmal die Frührente sein.
Ich könnte mir auch vorstellen, schon morgen nicht mehr zu arbeiten, wenn ich am Ende des Monats trotzdem mein Gehalt bekomme; da bin ich nicht dogmatisch.
Die Idee ist absolut richtig und gut, aber noch nicht konsequent zuende gedacht. Eine Idee gibt sie ja immerhin., denn sie schreibt ja auch:

"Zudem müsse möglich sein, auch länger zu arbeiten, wenn dies jemand möchte und seine Erfahrung gefragt sei".

Der logische Schritt, der den Gedanken noch fehlt, ist folgender: Derjenige, der länger arbeitet, soll dann mit dem, was er erwirtschaftet, die Frührentner subventionieren, die sich ja jetzt sozial engagieren.

Alle sollen gleich viel haben. Egal ob sie arbeiten oder nicht. Denn diejenigen, die arbeiten, wollen es ja unbedingt!
Hach, wäre das schön!
Ich würde es übrigens machen wie Ing793, ich würde meine Arbeit gerne jemandem anderen überlassen (aber wir beide wären ganz sicher die einzigen).
"Beruf" kommt von "Berufung". Ich mache weiter.

Im Übrigen haben ich kein Problem damit, dass Frau Käßmann auf Usedom weiter vor sich hinheuchelt, gerne auch bei einem guten Tröpfchen.