User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Muss man bei einem Arztwechsel irgendwas beachten (z.b. Krankenakte mit nehmen) oder kann man einfach zum neuen Arzt hingehen?

Frage Nummer 26167
Antworten (3)
Eine Kopie der Krankenakte solltest Du mitnehmen. Ob Du Recht hast sie zu bekommen kann ich nicht sagen. Manchmal ist es aber auch besser das nicht zu tun, weil der neue Arzt dann unvoreingenommener ist und sich selber eine Meinung bilden muss.
Man kann einfach zum neuen Arzt hingehen. Wenn aber gerade eine akute Krankheit besteht, sollte die Krankengeschichte schon übermittelt werden. Entweder indem man die Akte mitnimmt, oder den alten Arzt bittet, die Daten zu übermitteln. Das ist oft sicherer.
Es ist normalerweise nicht üblich, dass man bei einem Wechsel des Arztes seine Krankenakte mitnimmt. Dies regeln, falls überhaupt notwendig, die beiden Ärzte untereinander - es ist aber eher selten und wird nur in außergewöhnlichen Krankheitsfällen praktiziert.