User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Muss man denn unbedingt einen Handwerker engagieren, um einen Warmwasser-Durchlauferhitzer zu installieren? Geht das nicht in Eigenarbeit?

Frage Nummer 13023
Antworten (5)
Wenn man es kann, geht das auch in Eigenarbeit. Wenn man danach fragt, sollte man besser einen Fachmann ran lassen!
Hallo, rate Dir dringend davon ab, das Einbauen selbst zu versuchen, nicht nur, weil Du was falsch machen kannst und dann ist das Gerät im Eimer, sondern es könnte auch versicherungstechnische Probleme geben wenn z. B. ein Störfall/Schadensfall eintritt und der Durchlauferhitzer nicht von einem Profi montiert wurde!
Ist nicht so einfach, da muss man schon bissel Heimwerkererfahrung haben. Die Wasserleitungsanschlüsse sind sehr zeitaufwendig. Außerdem benötigst du das richtige Werkzeug, z. B. eine Rohrzange, und die passenden Fittings. Vielleicht kennst du jemanden im Freundeskreis, der dir hilft.
Lass lieber die Finger davon, wenn du dich da nicht wirklich gut auskennst. So ein Gerät anzuschließen ist nicht ohne. Zum einen kann es passieren, dass das neue Teil direkt kaputt geht, wenn es nicht korrekt mit dem Strom verbunden ist, und zweitens kannst du dir nen schönen Wasserschaden zuziehen. Frag definitv lieber einen Installateur!
Der elektrische Anschlußwert liegt bei ca. 8-10 kW. Abgeseghen davon, daß diese Geräte daher nur nach Rückfrage beim Netzbetreiber des Stromnetzes eingebaut werden sollten (dieser kann sonst die Versorgung ablehnen), stellt sich die Frage, ob die Zuleitung in die Wohnung oder ins Bad ausreichend stark dimensioniert und abgesichert ist.
Ausserdem: Elektroarbeiten dürfen NUR von dafür zugelassenen Fachleuten ausgeführt werden.