User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Muss meinen Wasserkocher dringend entkalken, weiß einer, wie ich das möglichst umweltfreundlich machen kann?

Frage Nummer 13451
Antworten (8)

Das ist die umweltfreundlichste Methode,die ich kenne!
Zitronensäure. Bekommst Du als Pulver in jedem Supermarkt, geht wirklich gut und stinkt nicht.
Versuche es doch mal mit dem guten alten Kaiser Natron, dass ist in jeder Drogerie oder größerem Supermarkt erhältlich. Du bekommmst es in Pulver oder Tablettenform. Lasse es über Nacht mut etwas Wasser einweichen und wiesderhole es am nächsten Tag. Umweltfreundlicher geht es nicht!
das geht am allerbesten mit essigessenz oder normalem speiseessig. kippe einfach eine große menge essig in den kocher, bis der heizstab vollständig bedeckt ist. dann musst du das ganze einfach nur mehrere stunden einwirken lassen, bis die säure den kalk vollständig gelöst hat.
Ganz einfach: nimm handelsüblichen Essig und schütte diesen in das Gerät. Das ganze mit Wasser auffüllen und ganz normal kochen lassen. Dann einfach abkühlen lassen. Eigentlich müßte er dann entkalkt sein. Ansonsten einfach wiederholen bis die Spirale blank ist. Kleiner Tipp: Das Essigwasser kannst Du dann auch gleich zum Putzen verwenden.
Mit Essig sollte man vorsichtig sein beim Enkalken. Essig ist eine flüchtige Säure. Das heißt, das Teile der Säure verdampfen und sich an anderen Stellen absetzen können. Ich entkalke fast alles mit einem Entkalker Pulver auf Basis Amidiosulfonsäure. Einfach ein paar Teelöffel im Wasser auflösen und fertig. Um die Netztfähigkeit zu erhöhen mache ich noch ein paar Tropfen Spülmittel rein (Nicht bei Kaffeemaschinen!)
Entkalker Pulver kann man online zum Beispiel hier bestellen https://www.proficleanshop.de/searchresults/?q=entkalker+pulver
Gibt es in verschiedenen Größen
Noch besser wäre du würdest verdampfen.
So einen teuren Scheiss braucht man nicht. Essig oder Zitronensäure reichen.
Ansonsten haben die gängigen Filterpackungen immer ein Päckchen Entkalker beigelegt.