User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Nach dem Aufstehen habe ich immer schlimme Schmerzen in den Beinen. Wenn ich etwas gelaufen bin, geht es wieder. Was kann das nur sein?

Frage Nummer 36867
Antworten (16)
keine Ahnung - aber bleib doch einfach liegen!
Naja, war nicht wirklich hilfreich, aber vielleicht kann Dir ein Arzt weiterhelfen?
mehr laufen
Könnten Durchblutungsstörungen sein. Aber um solche Fragen zu professionell zu beantworten, gibt es (Haus-)Ärzte!
Oh wei, blos keinen Arzt. Könnte ja sein, dass der eine Krankheit feststellt. Dann sind nach der Behandlung die schönen Schmerzen weg, oder Du musst auf etwas verzichten, damit es Dir gut geht. Das kann man doch nicht machen.
@ Antwortomat: googlen Sie mal das Wort "blos"! Sie werden sich eventuell wundern und etwas dazulernen!
Hab ich: hier -Und nu? Was hab ich gelernt?
Hab ich doch gewusst, dass du dich hinter "antwortomat" versteckst! -Von wegen Aktivität zurückgeschraubt, Hase.
So langsam glaube ich ja hier gibt es nur einen User und die Stern-Fake-User.
Ach übrigens: Dein Fehler war, das antwortomat kein Double hat. Daran hättest du mal denken sollen!
Sagt wer ?
Diese Bellicosa-Antwort war natürlich nicht von mir, wer es aber mag ,kann's mir trotzdem in die Schuhe schieben!!Was soll's!
wasolls
was olls
......und wenn in einem(angeblichen)Text von mir ein HASE vorkommt,ist er mal wieder gefaked! Ich hab's nicht so mit Hasen,eher mit Katzen! HAST DU DAS JETZT AUCH GECHECKT???Ich bin mal gespannt!
ich kenn deine Katze, sie ist tot.
Ich kann mir vorstellen, das Sie sich zu arg verkrampfen beim schlafen. Das kann sich dann so anfühlen als wären die Sehnen und Muskeln zu kurz. Ich würde da mal zu einem Physio-Therapeuten gehen und den um Rat bitten. Natürlich sollten Sie vorher zu einem Arzt gehen und ihn fragen, was das sein könnte. Ich meine aber solange es immer noch besser wird, wenn Sie etwas gelaufen sind, lohnt es sich zu hoffen, das es wieder gut wird.
Das Sie nach dem Aufstehen Schmerzen in den Beinen empfinden, kann beispielsweise daran liegen, dass Sie durch die Nachtruhe steif geworden sind, denn beim Schlafen bewegt man sich in der Regel nicht viel. Möglicherweise haben Sie auch einen Mangel an Calcium, aber da Ihre Beschwerden nach dem Aufstehen verschwinden, spricht es eher für steife Knochen.
Womöglich handelt es sich um eine Nervenirritation oder einer Wirbelkanalblockade. Theoretisch denkbar wären auch die Nachwirkungen einer Zerrung oder eine sich langsam anbahnende Arthrose. Eine Ferndiagnose ist nicht seriös möglich, bei anhaltenden Beschwerden sollte man daher zum Arzt gehen. Womöglich weiß der Hausarzt schon Rat oder er überweist einen zum Orthopäden. Man sollte einmal versuchen, in einer anderen Position zu schlafen und beim aufrechten Sitzen die Körperhaltung zu wechseln.