User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Nach der Geburt meines Kindes über ich keine versicherungspflichtige Tätigkeit aus. Wie kann ich trotzdem in die Rentenkasse einzahlen?

Frage Nummer 18645
Antworten (4)
Im Mutterjahr läuft das als Ausfallzeit weiter. Höherversicherung ist aber sicher möglich.Mehr dazu
Auskunft gibt auch die BfA, Berlin.
Gast
in den ersten 3 lebensjahren deines kindes werden der mutter 0,75 entgeltpunkte in das rentenkonto eingetragen. das entspricht ca. 75% des durchschnittlichen verdienstes. ihr könnt auch die kindererziehungszeit dem vater zuordnen. müßt ihr bei eurem rententräger beantragen. BfA heißt jetzt Rentenversicherung Bund. es gibt aber noch andere rententräger.wenn du tatsächlich was einzahlen möchtest,dann
schick einen formlosen antrag auf freiwillige versicherung an deinen rententräger.
Wenn Du freiwillig in die Rentenkasse einzahlen möchtes, kannst Du das natürlich tun. Am Besten stellst Du dazu einen Antrag bei der Rentenversicherungsanstalt, bei der Du vor der Geburt Deines Kindes versichert warst. Meist erfolgt die Rentenversicherung gemeinsam mit der Krankenversicherung als Teil der Sozialversicherung...
Wenn du das entsprechende Geld übrig hast, gibt es die Möglichkeit, freiwillige Beitragszahlungen zu leisten. Auch werden dann deine Erziehungszeiten für die Rente berücksichtigt, zudem gibt es private Sparpläne, die steuerlich absetzbar sind, da musst du mal deine Bank nach fragen.