User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Nach welchen Kriterien sucht ihr nach neuen Frauenparfum? Nehmt ihr das, was euch gut gefällt oder spielen noch andere Dinge eine Rolle?

Frage Nummer 41287
Antworten (7)
sehr wichtig ist auch das Sternzeichen !
ich nehem eher das, was meiner Frau gut gefällt....
Um ein passendes, neues Frauenparfum zu finden, lässt man sich am besten von seiner gegenwärtigen Stimmung inspirieren. Nimm doch zur Shoppingtour eine gute Freundin mit, auch sie kann oft besser beurteilen, was gut an einem duftet. Für den Sommer wählt man eher etwas blumiges und für den Winter vielleicht etwas schwereres.
Grundsätzlich ist zu sagen, was gefällt, wird gekauft. Aber bei Parfüm stimmt dieses nicht so ganz. So kann sich der teure Duft aus dem Flacon auf der Haut ganz anders entfalten. Hat man erst einmal seine spezielle Duftnote herausgefunden, wird versucht, so etwas in dieser Variante wieder zu bekommen. Natürlich spielt dabei der Preis auch eine nicht zu unterschätzende Rolle. Auch auf die Hautverträglichkeit sollte Augenmerk gelegt werden.
Billig ist (riecht) billig! Bei kaum einem anderen Konsumprodukt stimmt das so wie bei Parfüm. Meine Frau schwört auf nr.5, ein klassischer, seit fast einem Jahrhundert unveränderter Duft, frei von Modeströmungen, und sofort (auch für einen Laien wie mich) unverwechselbar erkennbar.
Wenn die Dame ihren Charakter durch den zugehörigen Duft kompletieren will ist es schwierig.
Hier helfen die Fachverkäufer die eine Auswahl nach Beschreibung der Frau zur Verfügung stellen.
Anschließend dann einfach mal der Intuition folgen (riechen und wenn gefällt kaufen),
Frauen wollen auch mal wissen was Männern gefällt.
Ich kann nur "Shine" empfehlen.

Für eine sportliche, junge und moderne Frau ist No 5 zu schwer und ideenlos.
Das ist was für ältere Damen die mehr ihre Solvenz (oder die ihres Partners) betonen als ihre individuelle (Duft) Note.
Oftmals möchte man nach einer gewissen Zeit als Frau einen anderen Duft ausprobieren. Manchmal ist es auch jahreszeitenabhängig. Im Sommer mag man meistens lieber einen leichteren, fruchtigen Duft. In der Winterzeit hingegen sind die schwereren Düfte angezeigt. Es kommt ganz stark auf den Typ der Dame an, ob sie sportlich, elegant oder verspielt ist. Dementsprechend sucht man sich die Duftnoten aus.