User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Nachts - Wildunfall

Wenn ich nachts mitten in der Pampa einen Wildunfall habe, was mache ich dann? Man soll die Forstbehörde benachrichtigen, verstehe ich. Aber die werden nachts keinen Notdienst haben. ADAC? Polizei? Da wird doch vorausgesetzt, daß ich ein Handy habe, oder? Was mache ich, wenn ich das nicht dabei habe?
Frage Nummer 45244
Antworten (5)
Lieber Amos, dass sind viele Fragen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass ein Revierforster auch mitten in der Nacht gerufen werden kann. Wenn ein Wild nach dem Unfall flüchtet, wird sogar direkt nach der Alarmierung mit der Nachsuche begonnen, wenn es sein muss, sogar mit einem Suchhund. Dieser Hundeführer wird dann auch noch alarmiert. Da du aber kaum die jeweiligen Telefonnummern des zuständigen Försters dabei haben wirst, bleibt nur, die Polizei anzurufen, die wissen dann, wen sie alarmieren müssen.
Und ja, da solltest du ein Telefon dabei haben. Ich habe in jedem Fahrzeug ein "olles" Telefon, ohne Sim. Die braucht man für einen Notruf nicht.
Und wenn du keines dabei haben solltest, was heutzutage fast nicht mehr zutrifft, dann musst du eben den nachfolgenden Verkehr auf den Unfall aufmerksam machen, da wird dann schon einer ein Telefon dabei haben.
ein s zuviel bei das.
@bh_roth: Die Zeiten wo man für den Notruf keine Sim-Karte brauchte sind vorbei!
Damit wurde zuviel Schindluder getrieben!
@sockenpuppe: Von dieser Änderung habe ich nichts mitbekommen. Es war nicht meine Absicht, hier Dinge zu verbreiten, die nicht den Tatsachen entsprechen (bei Antworten auf Fragen echter User). Allerdings frage ich mich, warum - zumindest noch im Herbst letzten Jahres, meine Telefone ohne Sim-Karte "Nur Notrufe möglich" angezeigt haben. Selbstverständlich habe ich nicht 112 gewählt, um herauszufinden, ob der Ruf auch bei der Polizei ankommt.
Das Gesetz gibt es schon seit 2009! klick