User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Nasendusche bei Blutungen

Ist die Verwendung von Nasenduschen während oder nach dem Bluten der Nase zu empfehlen?
Frage Nummer 101824
Antworten (7)
Davon würde ich abraten. Die Nasenschleimhaut wird dadurch zusätzlich mechanisch gereizt.
Je nach Quelle des Blutes empfiehlt es sich, grundsätzlich keine Nasendusche zu verwenden, während die Nase noch blutet, zumindest wenn es sich um eine innere Blutung handelt. Auch sollte bei bestimmten Erkrankungen generell von einer Nasendusche abgesehen werden. Im Zweifelsfall sollte man seinen behandelnden Arzt befragen.
Häufig blutet es aus dem Locus Kieselbachii. Mit einer Dusche löse ich Verkrustungen und die Blutung geht von vorne los.
Nasenbluten vom Locus Kiesselbachi hatte ich März 2013 als ich noch auf Marcumar war.
8 std hat der Scheiß geblutet. das meiste ist hinten den Rachen runtergelaufen. Ergebnis Bluthusten.
Meine Hausärztin sagte das wär nicht schlimm, kommt unter Marcumar häufig vor und sieht mehr aus als was es eigentlich.
Wenn es garnicht aufhören würde dann in die Hals-Nasen-Ohren Klinik der Uni fahren und die würden das dann veröden oder so.
Alles harmlos.
Tipp: Nasenflügel 10 Minuten fest zusammendrücken. Kein kaltes Tuch in den Nacken. Überflüssig.
Die Verwendung einer Nasendusche empfiehlt sich generell erst, wenn die Blutung bereits eine Weile abgeklungen ist. Dann kann sie hilfreich sein, um das verkrustete Blut aus der Nase zu entfernen. Wegen möglicher verbliebener Wunden im Innenraum der Nase sollte in jedem Fall eine sterile Spüllösung verwendet und ggf. ein Arzt konsultiert werden.
Ernsthafte Frage: was soll eine Nasendusche? Gehört habe ich davon, nur der Sinn ist mir nicht klar.