User Image User
User Image User

Noch Fragen?

National Anthem

Weshalb singt ihr nicht mehr »Deutschland, Deutschland über alles«?
Es wäre für mich passend, wenn man Deutschland mit Australia auswechseln würde.
Für mich ist nichts wichtiger als meine Familie, Freunde und unser Land.
Frage Nummer 3000021679
Antworten (7)
"Über alles" Steht für den Wahnsinn der Hitlerzeit, für das Überlegenheitsgefühl und die Arroganz der Deutschen. Und es sollte ein für allemal klargemacht werden, dass die Bundesrepublik sich von dieser Zeit deutlich distanziert. Der Wertmaßstab der neuen Republik war nicht mehr "Wir sind besser als der Rest", sondern "Wir haben aus unserer Vergangenheit gelernt: Einigkeit, Recht, Freiheit sind die neuen Ideale!". Und das ist vollkommen richtig so!
Als August Heinrich Hoffmann von Fallersleben das Lied der Deutschen schrieb, gab es keinen Hitler(staat). Das war erst 110 Jahre später.
Bananabender: Der Text"Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt"ist nicht mehr aktuell.
Als der Verfasser und Urheber des Deutschlandliedes diese Zeilen schrieb, gab es noch kein einiges Deutschland. Es gab Preußen. Württemberg-Hohenzollern, Bayern etc. Sogenannte Reichsgrenzen lagen im Bereich der jeweiligen Länder.
Übrigens hat August Heinrich Hoffmann von Fallersleben den Text "Deutschland, Deutschland, über alles" in Ehrfurcht vor seinem Vaterland geschrieben und um seine innere Verbundenheit zu bezeugen. Nicht um Deutschland als Weltmacht über andere Völker darzustellen.
Amos: das stimmt. Aber der Satz von von Fallersleben wurde von den Nazis pervertiert und ist daher "verbrannt". Genau wie "Arbeit macht frei". Jeder denkt dabei an das KonzentrationslagerAuschwitz; wer weiß denn noch, dass der Spruch bereits 1873 (also noch vor der Geburt Hitlers!) als Titel einer Erzählung von Lorenz Diefenbach benutzt wurde oder dass der Spruch bereits 1922 auf Beitragsmarken des deutschen Schulvereins stand?
Lieber hp: ich will Dir nicht zu nahe treten. Aber der Vergleich hinkt! Erheblich.
wieso? Die Intention derjenigen, die diese Worte erstmals aufschrieben, war eine andere - und sicher auch ehrenvoll. Aber die Nazis haben die Worte pervertiert, und jetzt denkt bei diesen Begriffen jeder nur an die Perversion, an das Negative. Die ursprünglich vorhandene positive Bedeutung kennt kaum noch jemand, daher sind diese Redensarten "verbrannt" und können nicht mehr benutzt werden, ohne dass - völlig zu Recht - ein Bezug zur Nazizeit hergestellt wird. Das gilt für das vergleichsweise harmlose "Deutschland über alles" ebenso wie für das füchterliche "Arbeit macht frei".