User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Navi gesucht

Mein altes TomTom kommt in die Jahre. Unterwegs verliert es immer öfter den Kontakt zu den Satelliten, und fängt an, wilde Neuberechnungen anzustellen. Besonders spannend ist das in er City in einer Millionenstadt kurz vor dem Ziel.
Ich suche ein neues. So um die 100 Euro, mit 5"-Bildschirm. Ist TomTom immer noch die Reverenzklasse?
Frage Nummer 3000036776
Antworten (8)
Sorry! ;-)
Gast
1971, da hat ein Taschenrechner mit den vier Grundrechenarten um die 700 DM gekostet. Das Falk-Navi lag auf dem Beifahrersitz.

Schau mal bei Conrad 4,3" für 99,99€, 5" für 139,99 € und 6" für über 250€
Ich bin mit meinem Garmin sehr zufrieden, aktuelle Geräte in 5" um 120€, z.B. das nüvi 57 LMT bei Amazon. Garmin ist, soweit ich weiß, Weltmarktführer und schneidet in Tests immer gut ab. Bedienung, Karte und Navigation gefallen mir, auch seine Berechnungsgeschwindigkeit und kein "wenn möglich bitte wenden" auf der Autobahn...
Mit Tomtom habe ich keine Erfahrung, Tests sind aber ebenso gut. Ich denke mal, die einzelnen Marken ähneln sich heute sehr in der Qualität.
Zu Garmin: Wie verhält es sich mit den Kartenupdates? Sind die kostenfrei oder muss ich bei jedem Update zahlen?
Nach 4 Geräten von TomTom ist im Augenblick mein Favorit ein Gerät von Blaupunkt, mit 5"-Bildschirm und lebenslangem kostenlosen Kartenupdate. Durch Rabattaktion unter 100 Euro.
.
Garmin ist führend, aber nicht im Kfz-Sektor. Garmins Schwerpunkt war und ist die Flugnavigation. Da hatte ich schon 1990 ein Garmin als privatbeschaffte Navigationshilfe mit allen Flugbeschränkungsgebieten und einfacher Karte in Betrieb. Da gab es nur ein einziges Konkurrenzprodukt: Magellan. Heute ist das Angebot unübersichtlich.
Gast
Mein GARMIN nüvi 2595 hat 139 € gekostet, beinhaltet lebenslanges Kartenupdate, arbeitet mit Sprachbefehl, verfügt über Bluetooth und kann als Freisprecheinrichtung genutzt werden. Etwas nervend ist der Tempoalarm, lässt sich aber abschalten. Ist im Ausland jedoch sehr nützlich. Das Kartenmaterial stammt von HERE und hat mich noch nie im Stich gelassen. 5 ̎- Bildschirm.
Gast
Sorry, habe den Spurassistenten vergessen zu erwähnen.
Ich kann Dir zwar nicht zu einem bestimmten Modell raten, allerdings hatte ich in den letzten 3 Wochen 4 verschiedene Leihwagen und kämpfte mit dem gleichen Problem. Mehrfach kein Satellit und ständige Neuberechnungen. Hier handelte es sich allerdings um fest eingebaute Geräte in Opel, VW, BMW und Mercedes Fahrzeugen. Solltest vielleicht noch ein paar Tage warten, eventuell hat es nur Probleme mit den Satelliten oder gibt irgendwelche atmosphärische Störungen. Ein paar Mal waren die Neuberechnungen auch durch die TMC-Verkehrsmeldungen verursacht, es kamen auf der Strecke ständig Meldungen über Störungen, die kurz darauf wieder aufgehoben, und umgehend wieder als vorhanden gemeldet wurden.