User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Navis Kartenupdate

Bei Navigon muss man ja was bezahlen, wenn man nach 2 Jahren ein weiteres Kartenupdate haben will. Sogar relativ viel. Jetzt habe ich im Internet Hersteller von Navis gefunden, die lebenslang kostenlos Kartenupdates für ihre Navis anbieten. Warum schafft es dann eine Firma, wie Navigon trotzdem, zu überleben?
Frage Nummer 98234
Antworten (7)
Lieber Denis, "lebenslang" bezieht sich auf die Lebensdauer der Herstellerfirmen oder Anbieter, welche heutzutage, gerade bei Billigherstellern/anbietern, recht kurz ist.
weil sich die Meisten beim Kauf des Navis darüber keine Gedanken machen.
Du selbst bist offensichtlich das beste Beispiel.
Ahh, wusste es selber nicht, danke fur die Aufklärung :D
"Lebenslang" wird von den Herstellern der Geräte unterschiedlich, jedoch recht genau definiert und bedeutet meist eine recht überschaubare Anzahl von Jahren.
Trotzdem ist die Dauer der Unterstützung mit Kartenupdates für mich ein kaufentscheidendes Kriterium.
Warum schafft es ein Autohersteller wie Mercedes, trotzdem zu überleben, wenn ich ein Auto auch vieeeeel billiger bekommen kann? - Ich habe meiner Frau gerade ein Navi basierend auf Windows CE gekauft, wo die Software frei ausgewählt werden kann, und da habe ich beim Testen gewaltige Unterschiede festgestellt. Ein Navi besteht nicht nur aus der Karte, sondern auch aus der Software. Es gibt verschiedene Kartenlieferanten, die durchaus mit unterschiedlichen Genauigkeiten arbeiten, und es gibt verschiedene Softwaremodelle, die sich unterschiedlich bedienen lassen. Ich habe meiner Frau gerade ein Navi basierend auf Windows CE gekauft, wo die Software frei ausgewählt werden kann, und da habe ich beim Testen gewaltige Unterschiede festgestellt. Warum schafft es ein Autohersteller wie Mercedes, trotzdem zu überleben, wenn ich ein Auto auch vieeeeel billiger bekommen kann?
Wozu sollte man die Updates eigentlich machen? Mein Navi sagt mir ständig, dass sich seit dem Kauf vor 5 Jahren ca. 60% der Strassen geändert hätten.
Von den Strassen, die ich kenne haben sich 0,0% geändert. Ich lade mir auch die nächsten 2 Jahre kein Update runter und kaufe mir vom gesparrten Geld irgendwann ein neues Navi ...
Zudem werden die Updates beim usprünglichen Kaufpreis häufig eingepreist. So kostet beispielsweise das Motorrad-Navi eines bekannten niederländischen Herstellers mit "lebenslangem" Kartenupdate sportliche EUR 399,00.

Nun gibt es an Motorrad-Navis zum Teil abweichende Anforderungen, wie z. B. eine gewisse Regendichtigkeit und ist somit nicht 1:1 mit einem Standardnavi vergleichbar, trotzdem ist der Preis m. E. eher ambitioniert.

Ob die Kartenupdates diesen Mehrpreis rechtfertigen, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Ich denke, wer hauptsächlich durch Deutschland navigiert, gebraucht bei den aktuellen Infrastrukturaktivitäten die Updates eher nicht.