User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Netto Markt hatte Donath vergessen zu bezahlen

ich habe beim Einkaufen im Netto Markt ein Donat gegessen und wollte ihn dann einfach mit bezahlen aber weil die Schlange an der Kasse wieder einmal so lang war hatte ich es vergessen und gerade als ich mich nach dem bezahlen meines Einkaufs Umdrehen wollte stand da der Detektiv und meinte ich solle mal bitte mitkommen das tat ich natürlich auch und er sprach mich dann auf den Donat an und erst da viel es mir wieder ein ich hatte zu ihm gemeint es sei nicht beabsichtigt gewesen und das ich nur vergessen hatte den Donat mit zu bezahlen er meinte ich müsse ihm 50 EUR bezahlen und das es ein Angebot von ihm sei das nur heute gelten würde ich lehnte ab er sagte Netto bestraft das allgemein mit 48 EUR + Anzeige + 1 Jahr Verbot den Laden zu betreten und das ich eine Anzeige wegen Raub bekomme was soll ich machen ich bin doch kein Dieb es ist nur ein versehen Mütter geben ihren Kindern auch ein Brötchen zu Essen und da kommt so was auch mal vor das es vergessen wird und auch die machen es nicht mit Absicht
Frage Nummer 3000129313
Antworten (19)
Ich mag keine Leute die im Laden schon die Einkäufe vernaschen.
Und Mütter, die ihren Kindern die Brötchen zum Essen geben und vergessen zu bezahlen auch nicht.

Ich finde, du hast hast die volle Strafe verdient.
Voll unfair, ich schwöre!
Der Nettomarkt ist Schuld. Denn nur weil die Schlange so lang war, konntest du nicht bezahlen. Ausserdem wird rayer gleich noch ausführen, warum der Detektiv gegen deine Persönlichkeitsrechte und den Datenschutz verstossen hat. Den verklagst du als erstes. Anschliessend verklagst du den Netto wegen der langen Schlange, weswegen du dem Hungertod nur knapp entronnen bist.
Dann verklagst du alle Mütter, die ihren Kindern im Supermarkt etwas zu essen geben. Denn ohne die wärst du ja nie zum Dieb geworden.
Vergiss nicht, noch ein Schmerzensgeld aufgrund Traumatisierung einzufordern.
Wohlan!
Mach dir keine Sorgen, du kannst ganz sicher keine Anzeige wegen Raub bekommen.

Diebstahl natürlich schon.
Nö, bei mir gäbe es 10 Jahre für schweren Raub, 5 Jahre für verfressene Disziplinlosigkeit und weitere 3 Jahre für Dummheit.
Mal ganz abgesehen davon, dass Gast eine konkrete Frage schuldig geblieben ist, und
ebenso davon abgesehen, dass der 'Detektiv' ganz offensichtlich logorrhoe-resistent ist:

50 Euronen Zahlung, an ihn, nur hier und jetzt gültig?
Da würde mich doch glatt interessierten, was die Marktleitung dazu zu sagen hat!
Das geschilderte Verhalten des Detektives ist wirklich merkwürdig. Wenn es so war, bin ich skeptisch ob es wirklich der Hausdetektiv war. Zumal ich keinen Netto-Markt kenne, in dem es einen Detektiv gibt. Ok, vielleicht weiß ich es auch nur nicht, weil ich da noch keine Berührungspunkte hatte.

Davon unabhängig, das was vorgefallen ist, ist einfach Diebstahl. Da hilft auch der Verweis auf die Kinder nicht. Die haben dir gegenüber nämlich einen Vorteil: sie sind nicht strafmündig.
Der 'Vorteil' strafunmündiger, unter 7 Jahre alter Kinder endet allerdings sehr schnell bei §832 BGB, Jo-Schu-1978.
Und der über 7 Jahre alter Kinder noch schneller.
Ich bin kein Jurist, daher mag ich mich irren. Aber geht es da nicht um den Schadenersatz, sprich um den Einkaufspreis der Ware? Nicht um den Diebstahl als Straftat?
Hallo. Natürlich ist es nicht in Ordnung, wenn du den Donut vor dem Bezahlen verzehrt. Dies ist tatsächlich ein Straftatbestand und kann strafrechtlich verfolgt werden. Kulanter Weise hätte der Ladendetektiv dich den Donut bezahlen lassen können, jedoch steht dagegen wenn es jeder so machen würde. Es stimmt, daß Netto Marken Discount eine haisinterne Geldbuße von ca 50€ in solchen Fällen verlangt und ein einjähriges Hausverbot verhängt. Die Strafanzeigen würde jedoch, solange du kein Widerholungstäter bist, wahrscheinlich wegen Geringfügigkeit durch die Staatsanwaltschaft eingestellt, da eine Strafverfolgung hier nicht im öffentlichen Interesse wäre.
Das der Ladendetektiv dir das Freikaufen für 50€ angeboten hat, ist denke ich nicht im Sinne seines Auftraggebers und scheint der eigenen Bereicherung zu dienen. Hier würde ich mal bei Netto im Service nachfragen ob das legitim ist.
Auch über das eventuelle Hausverbot kannst du dich im Nachhinein mit dem Filialleiter unterhalten, ihm die Sachlage schildern, dich entschuldigen und an seine Nettigkeiten appellieren.
Was andere machen, wie z. B. Mütter die ihren Kindern ein Brötchen geben, darauf solltest du dich nicht ausruhen. Auch diese begehen faktisch eine Straftat. Und zweimal Unrecht macht kein Recht.
Ich meine nur weil andere Banken ausräumen, machst du es doch auch nicht... 😉
Juristisch nennt sich das „Mundraub“. Und ja, trotz der Namensähnlichkeit ist das etwas anderes als Raub. Und der Detektiv hat wohl versucht auf eigene Kasse den Markt zu betrügen.
Und mein Mitleid mit Leuten, die die 3 Minuten nicht warten können, bis sie die Ware bezahlt haben, und dann am rumheulen sind, hält sich in übersichtlichen Grenzen.
Gelöschter User
Matthew, es ist das »Rumheulen«, mit großem Anfangsbuchstaben.
Aber nun zu den drei Minuten. Es mögen die letzten drei Minuten vor dem Hungertod gewesen sein. Dein Mitleid für verhungernde Menschen hält sich in Grenzen. Hauptsache dir geht’s gut. Das hast du ja schon oft hier gezeigt.

Und was den »Mundraub« angeht: Es ist das Gleiche wie »Kussraub«. Das ist, wenn man der Kassiererin einen Kuss raubt, obwohl man ihr einen gibt.
Matthew, 'Mundraub' ist seit Mitte der 70er Jahre kein juristischer Terminus mehr. Seither schlicht Diebstahl (ggf. geringwertiger Sachen).

Auch mein Mitleid mit Kunden, die noch nicht bezahlte Ware im Markt verzehren, hält sich in Grenzen. Allerdings habe ich auch ein Restverständnis dafür, dass diesen Personen häufig schlicht das Unrechtsbewußtsein fehlt, zumal -auch nach meinen eigenen Beobachtungen- solches Verhalten meistens stillschweigend toleriert wird, und so der Eindruck der Rechtmäßigkeit noch befördert wird.
@umjo
Danke für den Hinweis! Stimmt.
Gelöschter User
Matthew,
du bist ein Dämlack.
Und nun übe das Rumheulen.
Punkt, Punkt, Komma, Strich
machen Texte leserlich!
Dein Text ist eine Zumutung.
Zudem heißt es nicht Donat und auch nicht Donath, sondern Donut. Punkt.
Und jetzt heul nicht rum, sondern lern Grammatik.
PS: Das im Laden Gekaufte gehört dir erst, wenn es bezahlt ist. Raub ist Quatsch, es ist Diebstahl. Aber der war es auch.
Menschen, die schmatzend in der Kassenschlange stehen, gehören bestraft.
Beeindruckende Antwort, Hoernchen.
Extra dafür hier gestrandet?

BTW: Wo hast Du gelesen, dass Gast den Donut (hoffentlich pennt Zebresel schon) in der Kassenschlange gegessen hat?
Gelöschter User
Ja, Hoernchen, dann bestrafe sie doch.
Bist du ein selbsternannter Kaufhaus Security Officer, der € 50 von einer hungrigen Frau verlangt?
Oder einen Quickfick auf dem Hinterhof?
Du solltest hier so schnell verschwinden, wie du aufgetaucht bist.
Gelöschter User
umjo,
Zebresel pennen nicht, sie zebreseln in vier Ländern auf drei Kontinenten rum.