User Image User
User Image User

Noch Fragen?

nicht schlafen sterben

Wenn man (Tagelang) nicht schläft, Stirbt man deswegen .
Denn ich schlafe nicht jede Nacht ein?
Frage Nummer 3000069092
Antworten (10)
Und? Bist du gestorben? Frage beantwortet?
So schnell stirbt es sich nicht.
Wenn man nicht schlafen kann, wird es seine Gründe haben. Vielleicht beschäftigt dich etwas, mit dem du zurzeit nicht klar kommst. Dann denkt man und denkt und denkt und kommt zu keiner Lösung, dass kann einem den Schlaf rauben. Löse deine Probleme, am besten auch in Zusammenarbeiten mit dir nahestehenden Menschen, rede über deine Probleme.
Oder es liegt eine organische Ursache vor, dann solltest Du zu Arzt gehen.
Aber wegen ein paar schlaflosen Nächten brauchst du dir ansonsten keine Gedanken machen, zumindest nicht allzu viele.
Dauern die Schlafprobleme an, so dass du davon auch tagsüber in Mitleidenschaft gezogen wirst, geh zum Arzt, der wird dir helfen können.
Aber sterben, nein, das wirst du davon nicht. Eher fällt dein Körper automatisch in einen Tiefschlaf, er holt sich den Schlaf irgendwann…
Wenn man schlecht einschläft, nur leichte Schlafphasen hat und häufig aufwacht, dann hat man häufig das Gefühl, man hätte überhaupt nicht geschlafen, obwohl das gar nicht stimmt. Aber der Schlaf ist so auch wenig erholsam und man ist am nächsten Tag gerädert und unkonzentriert.

Es gibt eine Menge Ursachen für Schlafstörungen. Unter anderem:
  • Schlafmittel (führen oft in kurzer Zeit zur Abhängigkeit und bewirken dann das Gegenteil)
  • Bewegungsmangel
  • zu warmes Schlafzimmer
  • schlecht gelüftetes Schlafzimmer
  • zu viel Ablenkung während des Tages oder vor dem Einschlafen
  • Alkohol
  • Rauchen
  • Blumen im Schlafzimmer
  • zu niedriger Blutdruck
  • ein Lebensrythmus, der nicht zu Deinem natürlichen Rythmus passt
  • ...

Zum Einen spricht Du am Besten mal mit Deinem Hausarzt.
Zum Anderen könnte helfen:

  • Keine Drogen (z.B. Alkohol und Nikotin)
  • Schlafzimmer ausreichend lüften
  • Spaziergang vor dem Schlafen gehen
  • leichter Ausdauersport (vor dem Schlafen gehen aber nicht mehr zu hoch pushen)
  • weniger am Computer sitzen. Vor allem vor dem Schlafen-Gehen computer-frei
  • Ablenkung vermeiden (z.B. Smartphone-Abstinenz)
  • Yoga, Feldenkrais, Meditation, Autogenes Training oder etwas in der Art. Kurse werden oft kostenlos oder zumindest günstig von Krankenkassen angeboten aber aber auch von der Volkshoschule
  • ...
pros, soo genau......

Nicht Schlafen (können), sterben.....

Gib den Usern hier doch eine Chance, deine Fragen zu beantworten, ohne ins Blaue zu rätseln.
Du hast scheints Schlafstörungen, länger, und deswegen Angst.

Als jemand, der bereits seit Jahren immer wieder an Schlaflosigkeit leidet, kann ich dir versichern: Das bringt einen nicht um!
An manchen Tagen läuft man halt wie ein Zombie herum, der IQ geht dann irgendwann auch gegen minus unendlich, man kann sich nur noch sehr schwer konzentrieren, das ganze ist so ähnlich wie bei einer starken Erkältung.
Sprich mit deinem Doc darüber, es gibt chemische Hilfsmittel.
Hoggart taugt nix bei mir, die kann ich futtern wie Smarties, zu meinen Klinikzeiten bekam ich wegen schnarchender Bettnachbarn Dominal, nu versuche ich es mal wieder mit den guten alten Baldrian-Teilen ( die mit dem Schäfer, den anderen vertraue ich nicht).
Ansonsten helfen Schlafrituale sowie das Bett verlassen, wenn es nicht klappt.
Wieso nehmt ihr pros Fragen überhaupt noch ernst?
Allein in diesem Jahr hat er:
Ohne Grund ein blaues Auge bekommen
Konnte die Beine nicht mehr grätschen
Konnte nicht mehr riechen
und nun nicht mehr schlafen ...
Gugg mal im Archiv; elfi beantwortete das besser, als ich es je könnte, Pros ist Rollifahrer.
Da gelten andere Regeln .
Ja, Rollifahrer stellen blöde Fragen. Da hatten wir auch schon. Weia!
Natürlich nein)
Am besten geh zum Arzt und Du wirst nicht sterben))
Ich meine jetzt.
Hallo Pros,
du hast ja schon einige Antworten zu dem Thema bekommen, aber da du speziell zum Schlafen bereits am 10.10.15, 28.01.16, 23.03., 05.07., 21.07. und 28.12.16 Fragen gestellt hast, ist es wirklich das Beste, wenn du das sehr bald mit deinem Arzt besprichst. Wenig oder ab und zu so gut wie gar nicht schlafen ist sicherlich nicht gefährlich, aber die Gründe dafür finden und was du dagegen machen kannst, kläre mit deinem Doc ab. Alles Gute.
Nein davon stirbt man nicht.

Es ist natürlich ungesund und nicht gut für den Körper, denn der Körper braucht den Schlaf.